Letzte Hürde für den Bau eines Giti-Reifenwerkes in den USA genommen

Freitag, 4. September 2015 | 0 Kommentare
 

Die für Gesundheit und Umwelt zuständigen Behörden haben für die Reifenfabrik von Giti Tire (Singapur), für die bereits ein Teil des Geländes in Chester County (South Carolina) gerodet ist, bezüglich der Luftemissionen ihre Erlaubnis erteilt, nachdem sich der Reifenhersteller bereit erklärt hat, bestimmte Obergrenzen einzuhalten. Das Unternehmen will 560 Millionen US-Dollar investieren, um mit 1.700 Mitarbeitern jährlich fünf Millionen Pkw-Reifen herzustellen. Kritiker weisen darauf hin, dass die Umweltauflagen nur für Phase 1 des Projektes gelten und nicht berücksichtigt wird, dass Giti bereits eine Phase 2 in den Raum gestellt hat mit einer Verdoppelung der Produktion. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *