MXGP-Weltmeistertitel zwei Rennen vor Saisonende für Pirelli-Fahrer Febvre

Mittwoch, 2. September 2015 | 0 Kommentare
 
Sicherte sich und Pirelli vorzeitig den Weltmeistertitel im MXGP-Klassement der Motocross-WM: Romain Febvre
Sicherte sich und Pirelli vorzeitig den Weltmeistertitel im MXGP-Klassement der Motocross-WM: Romain Febvre

Dank seines Sieges im zweiten Lauf und eines zweiten Platzes im Gesamtklassement des Events konnte sich Romain Febvre bei noch zwei ausstehenden Rennen in Assen (Niederlande) frühzeitig den Weltmeistertitel im MXGP-Klassement der Motocross-WM sichern. Zugleich damit hat der Franzose seinem Reifenpartner Pirelli den 63. Weltmeistertitel beschert, vertraute er doch auf den „Scorpion MX32“ bzw. den „Scorpion MX Soft 410“ an seiner Maschine. In Assen hatte er Ersteren in 80/100-21 am Vorderrad und Zweiteren – anders als die anderen Pirelli-Fahrer, welche die Größe 110/90-19 bevorzugten – in 120/80-19 am Hinterrad aufgezogen. In der MX2-Weltmeisterschaft ist die Entscheidung demgegenüber noch offen, selbst wenn sich Pirelli hier dank des Slowenen Tim Gajser und des Letten Pauls Jonass, die derzeit das Gesamtklassement anführen, Hoffnungen auf einen weiteren Titelerfolg machen kann. Zumal sie vor der vorletzten Runde der Saison in Leon (Mexiko) mit 518 bzw. 505 Punkten einen ordentlichen Vorsprung vor den 474 Zählern des Briten Max Anstie auf dem dritten Rang haben. Darüber hinaus kann sich Pirelli nach der letzten Runde der European-EMX2-Serie außerdem noch mit dem 2015er-Titelgewinner Nick Kouwenberg freuen. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *