Baubeginn für usbekische Reifenfabrik

Die staatliche Uzhimprom JSC (50 Prozent Anteil), Uzavtoprom (30%) und die beiden größten Unternehmen des Landes aus dem Bergbau Navoi und aus der Metallurgie Almalyk (jeweils 10 Prozent) bauen mit Unterstützung der Poly Technologies Inc. (China) in Angren unweit der usbekischen Hauptstadt Taschkent ein Joint-Venture-Reifenwerk und haben jetzt den Grundstein gelegt. Uzavtoprom hat mit dem im Lande Chevrolet-Modelle fertigenden US-Autobauer General Motors bereits eine Erstausrüstungsvereinbarung getroffen, die in Kraft tritt, sofern die in der neuen Fabrik gebauten Pkw-Reifen internationalen Standards und den Anforderungen von GM Usbekistan genügen. Der Bau der Fabrik, in der drei Millionen Pkw-Reifen sowie 200.000 Landwirtschaftsreifen, aber auch Förderbänder hergestellt werden sollen, ist auf eine Investitionssumme von 230 Millionen US-Dollar projektiert. Bislang importiert Usbekistan sämtliche Reifen, vor allem aus Russland und China. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.