„We Feed the Future“ – Pirelli-Projekt zur Expo Mailand

Montag, 17. August 2015 | 0 Kommentare
 
Die Expo in Mailand will Pirelli natürlich für sich nutzen
Die Expo in Mailand will Pirelli natürlich für sich nutzen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Geschichte der Expo in Mailand 2015 zu erzählen – zum Beispiel aus der Perspektive von Pirelli. Mit dieser speziellen Aufgabe betraute das Unternehmen zwei junge Studenten der Princeton University in den USA, eine der Hochschulen, zu denen Pirelli enge Beziehungen pflegt. Als Spezial-Korrespondenten des Konzerns suchten die beiden Kommilitonen auf der Mailänder Weltausstellung nach Innovationen. Was sie dabei fanden, präsentiert Pirelli nun in dem multimedialen Web-Projekt „We Feed the Future“ (https://wefeedthefuture.pirelli.com/en/home).

Kompetenz, Entwicklungskraft, Spitzentechnologie und eine international ausgerichtete Vision von der Zukunft: Diese Werte prägen Pirelli seit mehr als 140 Jahren. Innovativ zu sein und immer wieder Neuerungen hervorzubringen, ist eines der Ziele des Unternehmens. Innovationen vorzustellen, ist seit jeher aber auch ein charakteristisches Merkmal der Weltausstellungen. Die Expo Milano 2015 macht darin keine Ausnahme. Um Interessierten aus aller Welt eine spannende Auswahl der dort präsentierten neuen Ansätze vorzustellen, durchstreiften im Auftrag von Pirelli Miloš Nikolić (Stammt aus Montenegro, studiert Physik und besitzt eine besondere Leidenschaft für alles Digitale) und der US-Amerikaner Gregory A. Kufera (studiert Mathematik und ist Experte für neue Medien) die Ausstellung.

Beide besuchen in Princeton Seminare der Pirelli-Gastprofessur für italienische Studien. In Mailand bildeten sie für vier Wochen das „Innovation-Team“. In Texten und Bildern hielten sie fest, was ihnen auf der Expo Milano 2015 als besonders innovativ erschien. Auf-grund ihrer vielfältigen Eindrücke dehnten sie ihre Expeditionen in Absprache mit Pirelli auf die Themen Nachhaltigkeit, Emotionen und Kunst & Kultur aus.

In dem multimedialen Web-Projekt „We Feed the Future“ präsentiert Pirelli nun die Ergebnisse des Innovation-Teams. In den vier Kapiteln Innovation, Nachhaltigkeit, Emotion sowie Kunst und Kultur erfahren die User aber nicht nur, was die Expo Milano 2015 auf diesen Themenfeldern zu bieten hat. Auch über die vielfältigen Leistungen von Pirelli in diesen Bereichen erhalten sie unterhaltsame Informationen.

Dem Anspruch des Konzerns folgend setzte Pirelli für die Präsentation innovative Techniken ein, darunter die neue plenoptische Kamera, auch Lichtfeldkamera genannt (https://wefeedthefuture.pirelli.com/article/linnovazione-nella-culla-della-civilta). Die Site bietet zahlreiche Highlights, darunter ein im Zeitraffer gedrehter Film über den britischen Pavillon (https://wefeedthefuture.pirelli.com/article/la-musica-delle-api) und eine spektakuläre Light-Show am Baum des Lebens, dem von Pirelli gemeinsam mit Coldiretti und Orgoglio Brescia gesponserten Wahrzeichen der Weltausstellung (https://wefeedthefuture.pirelli.com/en/treeoflife#3).

Zweifellos eröffnen die Beiträge dem Betrachter neue Blickrichtungen auf die Expo Milano 2015. Bis zu deren Ende am 31. Oktober will Pirelli noch eine Fülle neuer Inhalte auf #WeFeedtheFuture einstellen. Wiederholte Besuche dürften sich also lohnen. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *