„Spirit of America“ außer Dienst gestellt

In dieser Woche hat der Goodyear-Blimp „Spirit of America“ in Kalifornien seine letzte Reise von Carson zum ehemaligen Marinestützpunkt und Weltkriegs-Blimp-Hangar Tustin absolviert, um dort demontiert zu werden. Der knapp 60 Meter lange Blimp hat seit dem Jahr 2002 mehr als 8.000 Fahrten absolviert und dabei mehr als 30.000 Passagiere transportiert. Die in Kalifornien stationierte „Spirit of America“ wird in Kürze durch das Schwesterschiff „Spirit of Innovation“ ersetzt, das bislang in Florida stationiert ist und durch einen Zeppelin (der im Gegensatz zu Blimps, bei denen man von Fahren spricht, fliegt) ersetzt werden soll. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.