„Rekonfiguration“ der Cooper-Werke

Im Rahmen der „Rekonfiguration“ der Reifenwerke bei Cooper Tire & Rubber (Findlay/Ohio) berichtet Anne Roman, Vizepräsidentin für Kommunikation im Unternehmen, gegenüber der lokalen Presse von Tupelo (Mississippi) von einer Erweiterung der dortigen Fabrik, die Ende des Jahres abgeschlossen sei. Die Kosten des Anbaus werden mit gut 1,7 Millionen Euro beziffert und sollen Raum für neues Equipment schaffen. Seit 2010 habe Cooper bereits mehr als 60 Millionen Euro in das Pkw-Reifenwerk investiert, in dem etwa 1.600 Mitarbeiter um die 40.000 Reifen täglich herstellen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.