JK Tyre & Industries verdient deutlich mehr bei nahezu stabilen Umsätzen

Mittwoch, 5. August 2015 | 0 Kommentare
 

JK Tyre & Industries konnte im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres zwar die Umsätze nicht ganz halten, dafür verdiente der drittgrößte Reifenhersteller Indiens nach Apollo Tyres und MRF deutlich mehr. Wie der Hersteller meldet, gingen die Quartalsumsätze um 4,7 Prozent auf 17,8 Milliarden Rupien (254 Millionen Euro) zurück. Dabei war der Heimatmarkt Indien genauso betroffen wie der zweite Heimatmarkt Mexiko, wo JK Tyre & Industries vor sieben Jahren den Hersteller Tornel mit seinen drei Fabriken übernommen hatte. Der operative Gewinn hingegen stieg um 64 Prozent auf 2,6 Milliarden Rupien (37 Millionen Euro), was einer Umsatzrendite von 14,5 Prozent entspricht, während sich der Überschuss sogar auf 1,2 Milliarden Rupien (17 Millionen Euro) mehr als verdoppelte. Das aktuelle Geschäftsjahr 2015/2016 läuft von April 2015 bis März 2016. ab

Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *