Sieben aus zwölf: Sattelzug mit ziemlich desolater Bereifung unterwegs

Dienstag, 28. Juli 2015 | 0 Kommentare
 
Quelle: Polizei
Quelle: Polizei

Im Rahmen einer Routinekontrolle auf der Autobahn 27 ist den Beamten des Polizeikommissariats Langen im Landkreis Cuxhaven (Niedersachsen) Ende vergangener Woche ein ungarischer Sattelzug ins Netz gegangen, der diverse technische Mängel aufwies. Eine eingehende Untersuchung durch einen hinzugezogenen Prüfingenieur ergab nicht nur eine nicht funktionierende Luftfederung, sondern an der Zugmaschine waren zudem vier der insgesamt sechs Reifen zu bemängeln. „Ein Reifen war so stark beschädigt, dass ein circa acht Zentimeter mal 18 Zentimeter großes Loch erkennbar war“, lässt sich dem Polizeibericht dazu entnehmen. Beim Trailer sah das Ganze kaum besser aus, waren dort doch immerhin drei von sechs Reifen beschädigt und mussten gewechselt werden. Außerdem soll sowohl die Bremsanlage des mitgeführten Sattelanhängers nicht vorschriftsmäßig funktioniert haben als auch seine Beleuchtung defekt gewesen sein. Als Folge all dessen wurde eine Weiterfahrt des Sattelzuges untersagt, der infolge seiner Außerbetriebsetzung nun erst nach erfolgter fachgerechter Reparatur und bei durch einen Prüfingenieur dokumentierter Mängelfreiheit wieder am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darf. „Außerdem müssen der 45-jährige Fahrzeugführer und dessen Chef mit sehr hohen Geldbußen rechnen“, heißt es vonseiten der Polizei weiter zu dem Fall. cm

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *