Rückblick der GDHS auf die „Autoservice Roadshow 2015“

Dienstag, 28. Juli 2015 | 0 Kommentare
 
Neuerungen aus den Bereichen Fahrerassistenzsysteme, Lichttechnik und Achsvermessung wurden präsentiert
Neuerungen aus den Bereichen Fahrerassistenzsysteme, Lichttechnik und Achsvermessung wurden präsentiert

Vom 23. Juni bis zum 9. Juli präsentierten die Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS) ihren Partnern im Rahmen der Autoservice Roadshow 2015 an insgesamt sechs Standorten viele Neuerungen in den Bereichen Fahrerassistenzsysteme, Lichttechnik und Achsvermessung. Als Partnerunternehmen, die die Roadshow begleiteten, nennt GDHS Hella Gutmann Solutions und Hunter.

Die Stationen in diesem Jahr hießen Erwitte, Elmshorn, München, Fichtenberg, Leipzig und Ludwigsfelde. Im Gepäck: jede Menge neue Informationen, Expertentipps und praktische Beispiele. „Fahrzeuge mit aktiven Fahrerassistenzsystemen werden immer häufiger. Für unsere Partner bedeutet dies, dass die technischen Anforderungen bezüglich der Wartung immer umfangreicher werden. Wir geben ihnen darum die Möglichkeit, sich im Rahmen der Roadshow nicht nur mit Experten zu den jeweiligen Themen auszutauschen, sondern auch Abläufe zu trainieren“, erklärt Thorsten Brückner, Leiter Autoservice der GDHS.

Gemeinsam mit Hella Gutmann Solutions wurden die neuesten technischen Entwicklungen in den Bereichen Fahrerassistenzsysteme und Lichttechnik erläutert und vorgeführt. Wesentliche Funktionen, Erkennungsmerkmale und verschiedene Arten der Systeme standen dabei im Vordergrund. Auch die Einstell- und Kalibrierungsmöglichkeiten, insbesondere der Frontkamera, wurden demonstriert.

Des Weiteren erfuhren die Teilnehmer, worauf bei den neuesten Entwicklungen in der Lichttechnik zu achten ist. „Den Partnern wurden die verschiedenen Techniken vorgestellt sowie ihre Funktionen und Wirkungsweisen, Einstellungsmöglichkeiten und Voraussetzungen. Auch Besonderheiten beim Laserlicht und die neue Verordnung zum Scheinwerfereinstellplatz wurden berücksichtigt“, so Brückner. Als drittes Thema der Roadshow wurde auf die Achsvermessung eingegangen. Dazu hat die Firma Hunter Grundlagen und Möglichkeiten erläutert, insbesondere, was die Voraussetzungen des Arbeitsplatzes angehen. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *