Neue Generation All-Terrain-Reifen von BFGoodrich

Dienstag, 21. Juli 2015 | 0 Kommentare
 
Für BFGoodrich sind Offroad-Reifen eine Domäne
Für BFGoodrich sind Offroad-Reifen eine Domäne

Ob auf Asphalt oder Schotter, im Schlamm oder Schnee – der neue Offroad-Reifen All-Terrain T/AKO2 der zu Michelin gehörenden Marke BFGoodrich soll außergewöhnliche Robustheit mit hoher Langlebigkeit und hervorragender Traktion vereinbaren. „Mit dem BFGoodrich All-Terrain T/AKO2 haben Offroad-Fahrer auf jedem Untergrund hervorragende Performance. Bei dem Reifen merkt man sofort, dass viel Know-how aus dem Motorsport in die Serie fließt“, sagt Rallyeprofi Armin Schwarz.

Der Reifen fühlt sich auf allen Untergründen wohl

Der Reifen fühlt sich auf allen Untergründen wohl

Der All-Terrain T/AKO2 zeichnet sich im Vergleich zum Vorgänger All-Terrain T/A TMKO durch eine um bis zu 20 Prozent widerstandsfähigere Reifenflanke, eine (jeweils bezogen auf die Dimension LT 265/70 R17) doppelt so hohe Lebensdauer auf Schotter sowie eine um bis zu 15 Prozent gesteigerte Lebensdauer auf Asphalt aus. Dazu kommen eine um bis zu zehn Prozent verbesserte Traktion auf Matsch und sogar bis zu 19 Prozent mehr Traktion auf Schnee. Der neue BFGoodrich ist der erste Offroad-Serienreifen mit integrierter sogenannter „CoreGard“-Technologie, die sich schon bei internationalen Offroad-Rallyes wie der Baja Mexico bewährt hat. „CoreGard“ kombiniert eine besonders robuste Flanke mit einer sehr widerstandsfähigen Mischung und bietet so einen besonders hohen Schutz vor Schäden an den Reifenflanken.

Der Reifen ist darüber hinaus mit breiteren und festeren Reifenschultern ausgestattet, die weit in die Reifenflanke hineinreichen. Dadurch ist der Reifen besser vor Schnitten und Abschürfungen durch scharfe Steine oder Hindernisse geschützt. Auch die Gummimischung macht den All-Terrain T/AKO2 widerstandsfähiger gegen Schäden und somit langlebiger.

Das ineinandergreifende Profildesign soll die Druckverteilung in der Bodenaufstandsfläche verbessern und dadurch die Stabilität der Profilblöcke erhöhen. Das sorge für einen gleichmäßigen Verschleiß des Profils auch auf langen Strecken, schreibt der Anbieter in einer Presseinformation. Spezielle Abweiser im Profilgrund verhindern, dass sich Steine oder andere Fremdkörper festsetzen, und reduzieren so die Gefahr von Verletzungen. Der Hersteller verspricht eine besonders hohe Lebensdauer sowohl auf Schotter als auch auf Asphalt.

Starke Stollen und breite Kerben an den Schultern sorgen für Traktion in Schlamm und Schnee ebenso wie auf steinigem Untergrund. Die Profilrillen an den Schultern dienen der Selbstreinigungseigenschaften, Schlamm wird ausgeworfen und kann sich kaum festsetzen. Der All-Terrain T/AKO2 verfügt zudem über 3-D-Lamellen für Traktion im Schnee. Deshalb ist er mit dem Schneeflockensymbol (3PMSF, Three Peak Mountain Snow Flake) versehen und ist somit auch für die Offroad-Bereifung in Ländern geeignet, in denen in der kalten Jahreszeit Winterreifen vorgeschrieben sind.

Zur Markteinführung in Europa ist der BFGoodrich All-Terrain T/AKO2 in sieben Dimensionen von 16 bis 18 Zoll mit den Speedindices R und S lieferbar. Weitere Ausführungen werden ab Oktober 2015 und ab dem ersten Quartal 2016 erhältlich sein. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *