Management-Förderprogramm von GDHS startet in die nächste Runde

17 Junioren bzw. ausgewählte Mitarbeiter von Partnern der Goodyear Dunlop Handelssysteme (haben) haben das aus fünf anspruchsvollen Modulen bestehende GDHS Management-Förderprogramm begonnen. Dabei galt es zunächst einmal für die Teilnehmer, den BRV-Junior-Manager-Lehrgang zu absolvieren. Die Abschlussprüfung zu diesem ersten Modul wurde mittlerweile erfolgreich von allen 17 Teilnehmern in Rösrath bestanden.

Die Goodyear Dunlop Handelssysteme haben es sich zum Ziel gesetzt, ihre Handelspartner in allen geschäftsrelevanten Bereichen fit für die Zukunft zu machen. Dazu gehört auch, einen geeigneten Nachfolger für den jeweiligen Betrieb zu finden und diesen professionell auf die neuen Führungsaufgaben vorzubereiten. Diesen Prozess unterstützt die GDHS mit ihrem seit Jahren etablierten Management-Förderprogramm.

Nach Abschluss des Junior-Manager-Lehrgangs folgen bis nächstes Jahr im Sommer drei weitere Ausbildungseinheiten in den Bereichen „Persönlichkeitsentwicklung für Führungskräfte im Reifenhandel“, „Corporate Behaviour/Personalführung“ und „Wettbewerbsstrategien im Reifenhandel“. Das Highlight der Ausbildung bildet im Herbst 2016 eine Fachexkursion in die USA. Die Besichtigung unterschiedlicher und neuer Betriebstypen im Reifen-, Autoteile- und Pkw-/Lkw-Handel soll abschließend viele neue Eindrücke und Anregungen für das eigene unternehmerische Denken und Handeln der Nachwuchskräfte bieten.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Handel und Internationales Marketing an der Universität des Saarlandes hat die GDHS hier ein exklusives Management-Förderprogramm entwickelt, bei dem die wichtigsten Daten und Fakten zu allen relevanten Geschäftsfeldern des Reifenfachhandels vermittelt werden, Kontakte zu Spezialisten und Fachkräften aus der Automobilbranche geknüpft werden und der Austausch unter den Absolventen und mit Branchenkennern forciert wird. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.