Projekt EKORUND – runderneuerte Lkw-Reifen noch ressourcenschonender

Freitag, 17. Juli 2015 | 0 Kommentare
 
Wird im Vergleich zu neu produzierten Reifen durch die Wiederverwendung einer nur mit einer neuen Lauffläche versehenen Karkasse schon einiges an Energie und Rohmaterial eingespart, soll der Einsatz recycelter Gummimehle in den Laufstreifen den prinzipiellen Vorteil Runderneuerter in Sachen Ressourcenschonung noch weiter erhöhen
Wird im Vergleich zu neu produzierten Reifen durch die Wiederverwendung einer nur mit einer neuen Lauffläche versehenen Karkasse schon einiges an Energie und Rohmaterial eingespart, soll der Einsatz recycelter Gummimehle in den Laufstreifen den prinzipiellen Vorteil Runderneuerter in Sachen Ressourcenschonung noch weiter erhöhen
Forscher am Fraunhofer Pilotanlagenzentrum (PAZ) in Schkopau suchen gemeinsam mit Industriepartnern nach Möglichkeiten, runderneuerte Lkw-Reifen noch ressourcenschonender zu machen. Im Vergleich zu einem neu produzierten Reifen lässt sich durch die Wiederverwendung einer nur mit einer neuen Lauffläche versehenen Karkasse bekanntlich schon einiges an Energie und Rohmaterial einsparen. Diesen prinzipiellen Vorteil noch weiter zu steigern, ist demnach das Ziel des EKORUND genannten Forschungsprojektes, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Erreicht werden soll dies durch den Einsatz recycelter Gummimehle in den Laufstreifen. Abgesehen davon, einerseits so viel Kautschuk wie möglich einzusparen, geht es andererseits aber noch darum, zugleich die Eigenschaften der Laufflächen zu verbessern, um so Kraftstoff zu sparen und die Reifen langlebiger zu machen. „Dieses Projekt bietet zum einen ökonomische Vorteile für die Industrie, da ressourcenschonende und energieeffizientere Laufflächen produziert werden können. Zum anderen helfen wir mit EKORUND, die in den Klimazielen der Bundesregierung vorgegeben Kohlendioxideinsparungen zu erreichen, weil die wiederaufbereiteten Reifen Kraftstoff und somit Emissionen sparen“, erklärt Projektleiter Professor Mario Beiner. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *