Weitere Zunahme an Onlinebestellungen bei Heuver erwartet

, ,

Beim Reifengroßhandel Heuver im niederländischen Hardenberg geht man davon aus, dass die Zahl von Onlinebestellungen in Zukunft noch weiter zulegen wird. Deswegen hat das Unternehmen vor Kurzem nicht nur seinen eigenen Webshop gründlich überarbeitet, sondern zugleich auch eine Reifen-App vorgestellt. Letztere soll bereits über 1.000-mal installiert worden sein – 50 Prozent davon durch Auslandskunden – und mit dazu beigetragen haben, dass bei Heuver immer öfter Bestellungen auf digitalem Weg eingehen. Nicht zuletzt deshalb präsentiert der Großhändler jetzt eine Weiterentwicklung seiner Reifen-App. Ihr soll als mobiles Nachschlagewerk für die Preis- und Bestandskontrolle zukünftig eine noch wichtigere Rolle im Multichannel-Verkaufskonzept der Niederländer zukommen, zu dem ebenso noch das sogenannte Heuver-Reifenbuch gehört.

„Im Verein mit dem per Internet viel bequemeren Zugang zu unserem Webshop spielt die neue Heuver-Reifen-App inzwischen eine große Rolle“, erklärt Bertus Heuver, Geschäftsführer des Reifengroßhandels. Seinen Worten zufolge loggt sich rund die Hälfte der App-Nutzer im täglichen Gebrauch damit ein, während die andere Hälfte die Anwendung als mobiles Nachschlagewerk einsetzt, ohne sich anzumelden. „Innerhalb unseres Dienstleistungsbereichs fängt die App an, zum wichtigsten Informationskanal zu werden, was wir auch bezweckten. Denn auch im digitalen Bereich möchten wir der kundenfreundlichste Reifengroßhandel sein“, sagt Bertus Heuver unter Verweis darauf, dass man schon vor Jahren die Bedeutung bzw. Wichtigkeit digitaler (Geschäfts-)Prozesse erkannt habe. „Damals führten die ersten Kunden noch etwas zögerlich ihre Bestellungen im Webshop durch. Jetzt können wir zwischen dem ersten Halbjahr des Vorjahres und demselben Zeitraum in diesem Jahr erneut Wachstum beobachten“, ergänzt er.

„Wir haben zehn Prozent mehr einmalige Besucher und sechs Prozent mehr Volumen. In diesem Zeitraum hat sich die Zahl der durchgeführten ‚Tyredeals‘ vervierfacht. Das Wachstum verläuft parallel zum neuen Webshop und der Reifen-App. Und auch im traditionellen Bereich läuft es wie gewohnt. Dieses Wachstum war das Signal, um die Reifen-App zu verfeinern“, so der Heuver-Geschäftsführer weiter. Verbessert worden sei in der neuesten Version unter anderem die Geschwindigkeit beim Herunterladen. Im Hinblick auf die Nutzung auf Tablets habe man zudem den Platz für Fotos und Infos optimiert und im Offlinebereich die Fotowiedergabe verbessert, heißt es. „Dadurch können wir den Kunden noch besser helfen. Sie profitieren optimal von der Nutzung digitaler Möglichkeiten. Und das ist genau das, was die Kunden wollen“, ist Bertus Heuver überzeugt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.