Robuster deutscher Markt für motorisierte Zweiräder

Donnerstag, 16. Juli 2015 | 0 Kommentare
 
 
 

Selbst wenn die Zweiteilung des Marktes mit einer rückläufigen Nachfrage nach Rollern und einer steigenden Beliebtheit „richtiger“ Motorräder/Leichtkrafträder weiter anhält, so können sich die Neuzulassungszahlen motorisierter Zweiräder in Deutschland dennoch weiterhin sehen lassen. Denn nach den neuesten Zahlen des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) sind im ersten Halbjahr in Summe fast 96.100 Maschinen neu auf bundesdeutsche Straßen gekommen und damit fünf Prozent mehr als im selben Zeitraum 2014. Getrieben wird dieses Wachstum freilich vom mengenmäßig größten Fahrzeugsegment: Krafträder mit einem Hubraum jenseits der Marke von 125 cm³ legten um bisher 5,1 Prozent auf gut 69.400 Einheiten zu. Unterstützend wirkte bei alldem das 25,9-prozentige Nachfrageplus bei den Leichtkrafträdern (Hubraum bis 125 cm³), von denen in den ersten sechs Monaten hierzulande gut 10.300 neu zugelassen wurden. Mit etwas über 6.800 bzw. fast 9.500 Fahrzeugen waren die Kraftroller (Hubraum über 125 cm³) und Leichtkraftroller (Hubraum bis 125 cm³) angesichts den diesen Zahlen entsprechenden Rückgängen um 8,4 respektive 3,5 Prozent demgegenüber eher leicht bremsend mit Blick auf den Gesamtmarkt. christian.marx@reifenpresse.de

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *