„Project X“ – neues Rotary-Scherenhebebühnenprogramm

,

Die auf Fahrzeughebetechnik und Unfallinstandsetzungstechnik spezialisierte Vehicle Service Group (VSG) mit ihrer Europazentrale BlitzRotary, unter deren Dach die Marken Blitz, Rotary, Chief sowie Elektron zusammengefasst sind – hat unter dem Projektnamen „Project X“ ein vollständig neues Rotary-Scherenhebebühnenportfolio entwickelt. Entsprechend der Ausrichtung der einzelnen Marken, wonach Blitz die Unternehmensbereiche Lkw-Hebetechnik, Drucklufttechnik, Reifenfüll- und -messtechnik sowie Sonderwerkzeuge repräsentiert, Chief Fahrzeugricht- und -messsysteme hergestellt und vertreibt bzw. Elektron für Schweiß- und Batterieservicegeräte steht, wird mit Rotary primär das Segment der Pkw-Hebetechnik bedient. Insofern verwundert nicht, dass die unter diesem Label neu angebotene Kurzhubscherenhebebühne „XS30“ sowie auch die ebenfalls neue Low-Profile-Doppelscherenhebebühne „DS35“ und die Fahrflächenscherenhebebühnenmodelle „S40“ bzw. „S50“ für Lasten zwischen drei und fünf Tonnen ausgelegt sind. Allen neuen Hebebühnen gemeinsam ist Anbieteraussagen zufolge im Hinblick auf das Thema Langlebigkeit und Rostschutz eine vollständige Feuerverzinkung samt Pulverbeschichtung.

Die Kurzhubscherenhebebühne „XS30“ mit einer Tragkraft von maximal drei Tonnen ist demnach speziell für die Anforderungen im Bereich der Reifen- und Karosseriearbeiten gedacht. „Mit einer überschaubaren Investition lässt sich schnell ein zusätzlicher Universalarbeitsplatz einrichten – ohne Fundamentarbeiten“, verspricht der Werkstattausrüster. Um eine flexible Aufnahme sowohl kleiner als auch großer Fahrzeuge zu ermöglichen, besitzt die „XS30“ beidseitig ausklappbare und arretierbare Plattformverlängerungen. Zwei voneinander unabhängig arbeitende Hydraulikkreisläufe mit insgesamt vier Hubzylindern ermöglichen den Verzicht auf zusätzliche Sicherheitsklinken, wobei die Verhinderung eines einseitigen Anhebens bzw. Absenkens doppelte Sicherheit bieten soll. Die Steuerung ist BlitzRotary zufolge serienmäßig mit einem Manometer ausgestattet, um so die Installation bzw. Fehlerdiagnose zu unterstützen, während Dinge wie Dokumente oder auch Tablet-Computer Platz auf einer integrierten Ablagemöglichkeit finden können, die sich zudem als Schreibunterlage eignet.

Speziell für den Servicebereich ist die Low-Profile-Doppelscherenhebebühne „DS35“ (Tragkraft: 3,5 Tonnen) konzipiert worden

Speziell für den Servicebereich ist die Low-Profile-Doppelscherenhebebühne „DS35“ (Tragkraft: 3,5 Tonnen) konzipiert worden

Speziell für den Servicebereich ist die Low-Profile-Doppelscherenhebebühne „DS35“ (Tragkraft: 3,5 Tonnen) konzipiert worden. Mit einer Überflurbauweise und dem konzeptbedingten Verzicht auf Fundamentarbeiten verbindet der Anbieter eine flexible Standortwahl. Für die Aufnahme sowohl kleiner als auch großer Fahrzeuge besitzt die „DS35“ ebenfalls beidseitig ausklapp- und arretierbare Plattformverlängerungen. Wie bei der „XS30“ findet sich hier genauso das doppelte Master-Slave-Hydrauliksystem mit insgesamt vier Hubzylindern wieder, und auch die sonstige Ausstattung entspricht derjenigen der Drei-Tonnen-Kurzhubscherenhebebühne. Als Universalhebebühnen für den Annahmebereich, für Achsvermessungsarbeiten, für Diagnosearbeitsplätze (Assitenzsysteme) und die Reparatur werden die Modelle „S40“ und „S50“ (Tragkraft: vier bzw. fünf Tonnen) beschrieben. Abhängig vom Einsatzbereich sind sie in vier Basisausführungen und zwei verschiedenen Plattformlängen erhältlich, wobei ausziehbare, stufenlose Plattformverlängerungen für mehr Flexibilität bei der Fahrzeugaufnahme zuständig sind.

Dabei sind diese beiden Hebebühnen zudem bereits serienmäßig vorbereitet für die Bosch-3D-Achsvermessung, und entsprechende Aussparungen in der Fahrfläche sollen die Aufnahme aller handelsüblichen Drehteller ermöglichen. „Sowohl die Auflagefläche als auch die Füllbleche sind feuerverzinkt. Wird kein Drehteller verwendet, lassen sich die Aussparungen vollständig verschließen. Feuerverzinkte, pneumatisch verriegelbare Schiebeplatten sind die Basis für müheloses Arbeiten bei der Achsvermessung. Die kugelgelagerten Rollen sorgen für eine zuverlässige sowie leichtgängige Funktion und sichern eine lange Lebensdauer“, so das Unternehmen, das natürlich auch diesen beiden Neuheiten in seinem Lieferprogramm Ausstattungsdetails wie eine integrierte Ablagemöglichkeit/Schreibunterlage spendiert hat. cm

Als Universalhebebühnen für den Annahmebereich, Achsvermessungsarbeiten, Diagnosearbeitsplätze und die Reparatur werden die Modelle „S40“ (oben) und „S50“ – Tragkraft: vier bzw. fünf Tonnen – beschrieben

Als Universalhebebühnen für den Annahmebereich, Achsvermessungsarbeiten, Diagnosearbeitsplätze und die Reparatur werden die Modelle „S40“ (oben) und „S50“ – Tragkraft: vier bzw. fünf Tonnen – beschrieben

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.