ACEA prognostiziert deutlich mehr Neuzulassungen in Europa

Nachdem der europäische Fahrzeugmarkt im vergangenen Jahr erstmals seit 2007 wieder gewachsen war und nun auch während der ersten fünf Monate des neuen Jahres positive Zeichen aus den Zulassungsstellen kommen, passt der Herstellerverband seine Prognose für 2015 an. Man gehe bei der ACEA in Brüssel nun davon aus, dass im laufenden Jahr fünf Prozent mehr Pkw-Neuzulassungen in Europa zu verzeichnen sein werden; 2014 hatte bereits eine Steigerung um 4,9 Prozent gebracht. Anstatt 12,6 Millionen sollen dann über 13 Millionen Pkws erstmals zugelassen werden. Damit liege Europa allerdings immer noch deutlich hinter den Entwicklungen in den USA und in China zurück, wo die Märkte bereits das Vorkrisenniveau aus dem Jahr 2007 wieder eingestellt haben. In Europa wurden 2007 über 16 Millionen Pkws erstmals zugelassen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.