Nfz-Zulassungsplus in Europa weiter zweistellig im bisherigen Jahresverlauf

Montag, 29. Juni 2015 | 0 Kommentare
 
Nfz-Zulassungsplus in Europa weiter zweistellig im bisherigen Jahresverlauf
Nfz-Zulassungsplus in Europa weiter zweistellig im bisherigen Jahresverlauf

Im Mai soll das europäische Zulassungsplus neuer Nutzfahrzeuge der Association des Constructeurs Européens d’Automobiles (ACEA) zufolge zwar „nur” bei sechs Prozent auf ziemlich genau zwischen 160.500 und 160.600 Einheiten gelegen haben, doch mit Blick auf die ersten fünf Monate ist der Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 11,6 Prozent auf bisher fast 832.800 neue Fahrzeuge weiterhin deutlich zweistellig. Die stärksten Zuwächse wurden dabei in Spanien (plus 34,1 Prozent) und Großbritannien (plus 22,6 Prozent) registriert, während es in Italien und Deutschland 7,5 Prozent respektive 3,4 Prozent waren – für Frankreich wird demgegenüber ein einprozentiges Minus berichtet. Als zahlenmäßig größtes Segment erweist sich bei alldem einmal mehr das der Transporter/Vans mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 Tonnen: Von Januar bis Mai kamen rund 690.800 von ihnen neu auf die Straßen Europas uns damit 11,4 Prozent mehr als im selben Zeitraum 2014. An neuen Nutzfahrzeugen mit mehr als 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht (ohne Busse) weist die aktuelle ACEA-Statistik knapp 126.900 Einheiten für die ersten fünf Monate 2015 aus bzw. ein Plus in Höhe von 12,8 Prozent. Von der Gesamtzahl dieser Fahrzeuge gehören 102.700 in die Kategorie derjenigen mit mehr als 16 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, in der somit ein Wachstum um bisher 17,8 Prozent registriert werden konnte. Zugelegt haben auch die Neuzulassungszahlen der Busse in Europa: in den ersten fünf Monaten um 14,4 Prozent auf gut 15.100 Einheiten. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *