Goodyear komplettiert Ultra-Grip-Max-Winterreifenserie mit neuem Trailerreifen

Montag, 29. Juni 2015 | 0 Kommentare
 
Edwin Kuiper, Henk van Tuyl und Michael Locher (von links) präsentierten am Freitag auf dem Nürburgring die neue Goodyear-Lkw-Winterreifenserie Ultra Grip Max; im Bild: der Antriebsachsreifen Ultra Grip Max D
Edwin Kuiper, Henk van Tuyl und Michael Locher (von links) präsentierten am Freitag auf dem Nürburgring die neue Goodyear-Lkw-Winterreifenserie Ultra Grip Max; im Bild: der Antriebsachsreifen Ultra Grip Max D

In den vergangenen Jahren hat in Europa und hier insbesondere in Deutschland das Lkw-Winterreifensegment deutlich an Bedeutung hinzugewonnen. Zählten führende Hersteller vor zehn Jahren noch 200.000 Winterspezialisten, so waren dies im vergangenen Jahr bereits 400.000. Der DACH-Markt steht dabei grob für ein Drittel dieses Marktes und Deutschland im DACH-Markt wiederum grob für die Hälfte, liegt demnach bei rund 60.000 bis 70.000 Lkw-Neureifen jährlich, die speziell für die kalte Jahreszeit konstruiert wurden, so Michael Locher, Marketingdirektor Nutzfahrzeugreifen im DACH-Markt. Für dieses wachsende Marktsegment bietet Goodyear jetzt ein umfassend erneuertes Portfolio an: die Ultra-Grip-Max-Reifen. Nachdem der Hersteller erst kürzlich den Ultra Grip Max S für die Lenkachse und den Ultra Grip Max D für die Antriebsachse eingeführt hatte, ist das Sortiment nun mit dem neuen Ultra Grip Max T komplett. Der Trailerreifen biete ausgezeichnete Seitenstabilität und optimalen Grip bei Schnee, wie der Hersteller am Freitag anlässlich der Produkteinführung am Rande des Truck Grand Prix’ auf dem Nürburgring betonte. Gemeinsam mit den erst kürzlich eingeführten Ultra-Grip-Max-Reifen S und D sowie den 2013 eingeführten KMax- und FuelMax-Reifen bietet der Hersteller nunmehr eine umfassende Max-Reifenserie an. Während die neuen Profile für die Zugmaschine seit Kurzem erhältlich sind, kommen die neuen Trailerreifen ab September in den Handel.

Goodyear vervollständigt seine neue Lkw-Winterreifenserie Ultra Grip Max mit der Einführung eines Trailerreifens, des Ultra Grip Max T in den Größen 385/55 R22.5 160 K (158 L) und 385/65 R22.5 160 K (158 L)

Goodyear vervollständigt seine neue Lkw-Winterreifenserie Ultra Grip Max mit der Einführung eines Trailerreifens, des Ultra Grip Max T in den Größen 385/55 R22.5 160 K (158 L) und 385/65 R22.5 160 K (158 L)

Das Laufflächenprofil des Ultra Grip Max T zeichne sich durch stabile Schultern, fünf Zickzackrillen und eine hohe Anzahl S-förmiger Lamellen aus. „Diese Merkmale sorgen, insbesondere auf schnee- und eisbedeckten Straßen, für einen hohen Grip und bieten ausgezeichnete Verschleißeigenschaften“, so der Hersteller. Der neue Goodyear-Trailer-Winterreifen ist in zwei gängigen Größen erhältlich: 385/55 R22.5 160 K (158 L) und 385/65 R22.5 160 K (158 L). Der Ultra Grip Max T erfülle dabei die höchsten gesetzlichen Anforderungen für Lkw-Winterreifen und trägt das offizielle 3PMSF-Symbol, die derzeit strengste Kennzeichnung für Wintertauglichkeit, sowie das M+S Symbol; Gleiches trifft auf die Ultra Grip Max S und D zu.

Selbst bei zunehmender Abnutzung stelle die neue Lkw-Winterreifenserie von Goodyear die gesamte Wintersaison hindurch einen hohen Traktionsgrad sicher. Der Antriebsachsreifen Ultra Grip Max D biete darüber hinaus auch in halb abgefahrenem Zustand bis zu 40 Prozent mehr Grip sowie bis zu 15 Prozent mehr Laufleistung, gemessen gegenüber seinem Vorgänger Ultra Grip WTD. „Bemerkenswerterweise erfüllt der Ultra Grip Max D auch bei 50-prozentiger Abnutzung immer noch die Voraussetzungen für die 3PMSF-Kennzeichnung. Die außergewöhnliche Leistung dieser Reifen ist den neuen Technologien von Goodyear zu verdanken: der IntelliMax-Block-Technologie und der IntelliMax-Kanten-Technologie“, wie der Hersteller am Nürburgring betonte.

Neue Technologien

Goodyear führt mit seiner neuen Lkw-Winterreifenserie Ultra Grip Max zwei neue Reifeninnovationen ein: die IntelliMax-Block-Technologie und die IntelliMax-Kanten-Technologie. „Diese machen es möglich, dass das neue Reifenprogramm – bestehend aus dem Lenkachsreifen Ultra Grip Max S, dem Antriebsachsreifen Ultra Grip Max D sowie dem Trailerreifen Ultra Grip Max T – die Mobilität von Flotten im Winter durch verbesserten Grip über die gesamte Nutzungsdauer der Reifen noch besser sicherstellt“, erläuterten Henk van Tuyl und Edwin Kuiper von der Goodyear-Sparte Commercial Tires EMEA.

„Als Premiumanbieter sehen wir uns in der Pflicht, unseren Kunden klare Mehrwerte zu bieten – sowohl mit hochwertigen Services wie unserem FleetFirst-Angebot, aber natürlich auch mit bahnbrechenden Produkten, die sich durch hervorragende Eigenschaften im Alltag bezahlt machen“, so Michael Locher, Marketingdirektor für Nutzfahrzeugreifen bei Goodyear in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Mit der IntelliMax-Block- und der IntelliMax-Kanten-Technologie für höchste Schneetraktion halten wir Lkw-Flotten auch bei schwierigsten Winterbedingungen und selbst bei stark abgefahrenem Reifenzustand mobil. Damit werden Standzeiten und Folgekosten auf ein Minimum reduziert.“

Die IntelliMax-Block-Technologie umfasst längliche rautenförmige Profilblöcke mit konturierten Lamellen unterschiedlicher Tiefe. Diese erzeugen Teilblöcke unterschiedlicher Stärke, um die Lamellenöffnung für einen optimalen Grip auf Schnee und Eis zu maximieren. Die konturierten Lamellen sollen sich gegeneinander abstützen und eine ideale Laufflächenstabilität erzeugen, wenn die Profilelemente in die Aufstandsfläche eintreten. Dies ermöglicht eine gleichmäßige Abnutzung und ein hohes Laufleistungspotenzial.

Die IntelliMax-Kanten-Technologie bietet konische, abgestufte Rillenkanten, die eine große Anzahl an Greifkanten für eine optimale Haftung des Reifens auf der Straße, insbesondere auf rutschigen Oberflächen, erzeugen. arno.borchers@reifenpresse.de

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *