Initiative „Vorfahrt für Vorbilder“ macht Station in Fürstenwalde

,

Ihre im Frühjahr gemeinsam mit dem Automobilclub von Deutschland (AvD), dem TÜV Hessen und einer Arbeitsgemeinschaft der technischer Prüfstellen (TÜV | Dekra arge tp 21) gestartete Onlineinitiative „Vorfahrt für Vorbilder“ hat die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH unlängst in Fürstenwalde vorgestellt, nachdem man zuvor auch schon in Fulda Station gemacht hatte. Bei dem Ganzen geht es darum, dass gemäß einer Studie des Reifenherstellers viele Eltern im Straßenverkehr der Vorbildfunktion gegenüber ihren Kindern nicht gerecht werden, wobei die Kampagne eben da entsprechend gegensteuern will. Deswegen ist auf der Aktionswebsite unter www.vorfahrt-fuer-vorbilder.de beispielsweise ein entsprechender Selbstcheck eingerichtet, bei dem Teilnehmer einen von fünf Pkw-Reifensätzen im Wert von jeweils bis zu 500 Euro, eins von fünf AvD-Fahrsicherheitstrainings für zwei Personen im Wert von jeweils 190 Euro oder einen von drei Autoprivatchecks des TÜV Hessen im Wert von jeweils 50 Euro gewinnen können.

Auch beim jüngsten Vor-Ort-Termin in Fürstenwalde ging es daher vorwiegend um Aufklärung, wie Eltern über ihre Vorbildfunkion zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen können. „Fahranfänger haben die höchste Unfallgefährdung. Im Jahr 2013 zählten rund 18 Prozent aller Verletzten und rund 15 Prozent aller Getöteten zur Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen. Dabei beträgt ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung nur rund acht Prozent“, so Katrin Krämer, bei Goodyear Dunlop zuständig für den Bereich Kommunikation und Organisationsentwicklung am Produktionsstandort Fürstenwalde. Und weil viele Eltern sich als Autofahrer gegenüber ihren Kindern nicht vorbildlich verhielten und beispielsweise selbst zu schnell führen, soll die Goodyear-Dunlop-Initiative hier ansetzen und „einen aktiven Beitrag zur Verbesserung dieser Situation leisten“. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.