Neues Konzept: Reiff führt Großhandelsgesellschaften als Tyre1 zusammen

,

Ab dem 1. Juli 2015 gibt es einen neuen großen Marktteilnehmer im europäischen Reifengroßhandel. Die Großhandelsunternehmen der Reiff-Gruppe schließen sich zusammen und gehen gemeinsam mit einem neuen Unternehmenskonzept als Tyre1 an den Start. „Die letzten Jahre im Reifengroßhandel haben gezeigt: Große Anbieter, die Kräfte bündeln, über ein umfassendes Vollsortiment verfügen und sich konsequent für ihre Kunden einsetzen, sind langfristig erfolgreich“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Die Reiff-Gruppe gehört traditionell zu den internationalen Vollsortimentern im europäischen Reifengroßhandel. Mit den Tochterunternehmen R.Tec, Hanse-Trading, Reifen + Räder und Reifen Krupp ist die Reiff-Gruppe einer der großen der Branche, die mit viel Know-how und Produktwissen seit Jahrzehnten den Markt bedient.

Das Unternehmen formiert sich neu, habe „entsprechend der Zukunftsanforderungen moderne Strukturen geschaffen und verleiht dieser Unternehmensgröße in Form einer neuen Namensgebung auch nach außen Ausdruck“. Zum 1. Juli 2015 geht die neu gegründete Tyre1 GmbH & Co. KG an den Start. In ihr vereinen sich die bisher selbstständigen Töchter der Reiff-Gruppe: Reifen Krupp GmbH & Co. KG, Reifen + Räder GmbH und Hanse-Trading GmbH. Alle drei Unternehmen sind Akquisitionen, „die die Reiff-Gruppe in den vergangenen zehn Jahren erfolgreich in die Großhandelsstruktur integriert hat“. Schritt zwei der Umstrukturierung werde sein, dass der unternehmenseigene Reifengroßhandel R.Tec in Tyre1 integriert wird – „so dass aus den bisher vier Einzelorganisationen eine starke Großhandelseinheit entsteht“, heißt es dort weiter.

Für die Kunden soll sich im Ablauf erstmal nicht viel ändern. „Unsere starken und bekannten Großhandelsmarken bleiben zunächst bestehen“, erklärt Marco Schulz, einer der fünf Geschäftsführer von Tyre1. „Das bedeutet, unsere Kunden können weiterhin wie gewohnt bei R.Tec, Hanse-Trading, Reifen + Räder oder Reifen Krupp bestellen. Die bekannten Ansprechpartner bleiben weitgehend erhalten. Die Rechnung bekommen sie zukünftig von Tyre1.“

Im Service und der Lieferbereitschaft ergeben sich für die Kunden in den nächsten Monaten eine Fülle an Vorteilen: „Durch die Zusammenlegung können wir Synergien heben, so dass wir nach und nach unseren Kunden einen wachsenden Mehrwert weitergeben können“, so Dr. Andreas Maichel, Geschäftsführer bei Tyre1 und für Logistik und Prozesse verantwortlich.

Die Neuorganisation des Unternehmens sei bereits vor einem Jahr in Angriff genommen und seither konsequent umgesetzt worden. Intern seien die Strukturen bereits zum 1. Januar 2015 umgestellt worden, so dass zum 1. Juli 2015 nun nur noch der rechtliche Schritt der Zusammenlegung zu Tyre1 die Neuorganisation abschließt.

Mit der Zusammenlegung gehe „eine konsequente, strategische Neuausrichtung einher“, betont das Unternehmen. „Gemeinsam stark. Zusammen erfolgreich.“ – ist der Claim, den sich Tyre1 auf die Fahnen schreibt. „Das meint nicht nur den Zusammenschluss unserer Marken, sondern vor allem die Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Wir sind Partner für unsere Kunden und möchten sie in Zukunft noch stärker in ihrem Geschäft unterstützen. Eine hervorragende Bestellabwicklung und außerordentliche Lieferfähigkeit verbunden mit der ausgereiften Logistik ist da nur das Eine. Zukünftig werden wir noch stärker den Handel und die Werkstätten in ihrem Tagesgeschäft entlasten und im Abverkauf unterstützen. Mit unterschiedlichen Serviceangeboten und intelligenten Features“, erklärt Marco Schulz die Neuausrichtung von Tyre1. Gemeinsam mit Eberhard Reiff, Dr. Immanuel Kohn, Dr. Andreas Maichel und Hans-Joachim Spengler wird er ab 1. Juli 2015 die Geschäfte von Tyre1 leiten.

Die Tyre1 GmbH & Co. KG ist dann als Reifengroßhändler an sechs Standorten in Deutschland (Reutlingen, Schifferstadt, Karlsbad, Fürstenwalde, Bautzen und Chemnitz) und mit zwei Auslandsgesellschaften (Pneus Krupp France und R.Tec-Hanse Polska) im Markt präsent und verfügt über eine Lagerfläche von ca. 80.000 m². Mehr als 200 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen dann nach dem Zusammenschluss der bisherig vier getrennten Gesellschaften. Tyre1 stellt sich dabei als Vollsortimenter auf und bietet neben Consumer- und Motorradreifen auch Kompletträder und Stahl- und Alufelgen, sowie Nfz-, Industrie- und EM-Reifen aller bekannten Hersteller sowie vier Exklusivmarken (Avon, Gislaved, Pneumant und Starmaxx). ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.