Continental-Mitarbeiter gewinnen wieder Titel des „Fortschrittlichsten Unternehmens“

Mittwoch, 17. Juni 2015 | 0 Kommentare
 
Continental ist und bleibt „Fortschrittlichstes Unternehmen“: Das Preisgeld über 1.000 Euro wurde jetzt gespendet an die Freie Martinsschule Hannover e.V.
Continental ist und bleibt „Fortschrittlichstes Unternehmen“: Das Preisgeld über 1.000 Euro wurde jetzt gespendet an die Freie Martinsschule Hannover e.V.

Die Mitarbeiter von Continental haben den Titel „Fortschrittlichstes Unternehmen“ erfolgreich verteidigt und damit zum vierten Mal in Folge gewonnen. Dazu nahmen am Hannover Marathon 907 „Continentäler“ teil und legten insgesamt eine Strecke von 12.138 Kilometer zurück, rund 2.000 Kilometer mehr als im letzten Jahr. „Unsere laufbegeisterten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben damit ihren Teamgeist und ihre hohe Leistungsbereitschaft einmal mehr eindrucksvoll demonstriert. Auch die Begeisterung für die Staffelwettbewerbe erfreut sich dabei zunehmender Beliebtheit“, kommentierte Alexander Bahlmann, Leiter Öffentlichkeitsarbeit Pkw-Reifen bei Continental, die Preisübergabe. Der Titel „Fortschrittlichstes Unternehmen“ wird jedes Jahr beim Hannover Marathon vergeben. Gewinner ist das Unternehmen mit der größten Teilnehmerzahl an aktiven Läufern, die das Ziel erreicht haben, und somit in Summe die meisten gelaufenen Kilometer aufweist. Neben dem Titel des „Fortschrittlichsten Unternehmens“ gibt es auch ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro zu gewinnen. Dieses spendet Continental in diesem Jahr an die Freie Martinsschule Hannover e.V. – eine genehmigte Ersatz- und Förderschule mit den Schwerpunkten geistige Entwicklung und Lernen mit einem speziellen Schulzweig für emotionale und soziale Entwicklung, wo Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Behinderungen innerhalb eines Klassenverbandes unterrichtet werden. ab

 

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *