Beitrag Fullsize Banner NRZ

Der größte Reifen der Welt wird 50

Dieser Tage wird der größte Reifen der Welt 50 Jahre alt. Er ist 80 Fuß (= 24,4 Meter) hoch, etwa elf bis zwölf Tonnen schwer und wurde im „Allen Park“ an der Interstate 94 bei Detroit (Michigan) errichtet, direkt vor dem Vertriebsgebäude der Reifenmarke Uniroyal, die in Nordamerika heute zum Michelin-Konzern gehört.

Ursprünglich war der überdimensionierte Uniroyal-Reifen als Riesenrad konzipiert worden und kam auf der New Yorker Weltausstellung 1964 zum Einsatz, wobei 24 Gondeln Platz für 96 Passagiere boten. Ein Jahr später wurde der „Giant Tire“ an seinen jetzigen Standort gebracht, verlor dabei zwar seine Funktion als Riesenrad, diente der Marke aber als weithin sichtbar als Werbung.

Ein wenig Uniroyal-Historie im Schnelldurchgang: Die Uniroyal Inc. ging 1961 aus der U.S. Rubber Comp. hervor, drei Jahre nachdem der US-Reifenhersteller mit Europas Englebert eine Partnerschaft eingegangen war. Aus der Uniroyal-Englebert wurde 1967 der europäische Traditionsname getilgt, 1979 zogen sich die Amerikaner aus Europa zurück und Uniroyal Europa wurde in den Continental-Konzern integriert. Die Amerikaner fusionierten Mitte der 80er Jahre mit B.F. Goodrich und wurden 1990 von Michelin übernommen, wodurch die Franzosen vorübergehend zum größten Reifenhersteller der Welt avancierten. detlef.vogt@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.