Vipal legt Aktionsplan für Spanien und Portugal auf

Vipal will die Zusammenarbeit und Kommunikation mit seinen Kunden in Europa vertiefen. Wie der brasilianische Anbieter von Reifenrunderneuerungs- und -reparaturmaterialen mitteilt, habe man dazu einen speziellen Aktionsplan aufgelegt. Zunächst einmal werde er in Spanien umgesetzt, wo Vipal seit 2006 mit vier Vertriebszentren und der Europazentrale ansässig ist. Es gehe bei dem Aktionsplan etwa darum, gegenüber Flottenkunden die Wahrnehmung der Runderneuerung positiv zu beeinflussen. Gleichzeitig soll auch mehr Wissen zur Runderneuerung und den Vipal-Produkten vermittelt werden. Darüber hinaus wolle Vipal dabei helfen, das äußere Erscheinungsbild der Produktionsstätten der Runderneuerungspartner zu verbessern. Angefangen habe man dabei mit den beiden Runderneuerern Manlu (Pamplona) und Remusa (Avila) aus Spanien. In den kommenden Monaten werde der Aktionsplan auf Portugal ausgeweitet, heißt es dazu weiter. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.