Neue Motorradreifenfabrik für Sri Lanka

Freitag, 22. Mai 2015 | 0 Kommentare
 

Die Ceat Kelani Holdings ist ein Joint Venture des indischen Reifenherstellers Ceat India sowie der Kelani Tyres Sri Lanka und hat jetzt den Bau einer neuen Produktionsstätte für Motorradreifen in Kelaniya angekündigt. Bei einem Investitionsvolumen von 1,325 Millionen Euro soll das Werk auf eine Jahreskapazität von 162.000 Reifen in 17 Größen ausgelegt sein. Ceat Kelani ist bereits Marktführer in Sri Lanka und nennt selbst Anteile von 17 Prozent bei Motorradreifen, 52 Prozent bei Lkw-/LLkw-Reifen, 48 Prozent bei Reifen für dreirädrige Fahrzeuge und 73 Prozent bei Landwirtschaftsreifen. Vor etwa einem Jahr hatte Ceat Kelani überdies eine Pkw-/SUV-Radialreifenfabrik in Betrieb genommen. Das jetzt geplante neue Werk soll den Namen „Asian Tyres (Pvt) Ltd.“ tragen und verdeutlicht bereits, dass die Produktion nicht nur der Versorgung des Inlandsmarktes dienen soll, sondern auch für Exporte in weitere asiatische Länder gedacht ist. dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *