Autopromotec: Rema Tip Top stellt „Tyre Shop Connector“ und „Profiler“ vor

Dienstag, 19. Mai 2015 | 0 Kommentare
 
Mit der neuen Serverbox „Tyre Shop Connector“ von Rema Tip Top können Diagnose- und Programmiergeräte miteinander verknüpft und Abläufe in der Fahrzeugdatenverwaltung – insbesondere in Bezug auf RDK-Systeme – im Betrieb vereinfacht werden
Mit der neuen Serverbox „Tyre Shop Connector“ von Rema Tip Top können Diagnose- und Programmiergeräte miteinander verknüpft und Abläufe in der Fahrzeugdatenverwaltung – insbesondere in Bezug auf RDK-Systeme – im Betrieb vereinfacht werden

Das Thema TPMS beschäftigt die Automobilbranche wie kaum ein anderes. Auch für Rema Tip Top als weltweitem Spezialisten für Reifenreparatur und langjährigem Partner von Werkstätten habe die Thematik seit vielen Jahren eine hohe Priorität, heißt es dazu in einer Mitteilung. „Das Unternehmen arbeitet fortwährend an der Ausweitung und Verbesserung seines umfangreichen Produktportfolios und stellt auf der diesjährigen Autopromotec erstmals seine Neuheiten im Bereich TPMS vor. Dabei handelt es sich um den ‚Rema Tip Top Tyre Shop Connector’ und das neue ‚Profiler’-Diagnosegerät, das über die komplette EOBD-Diagnose verfügt“, so das Unternehmen weiter. In Halle 19, Stand B59 können Fachbesucher sich zudem über die lösungsmittelfreien M-RCF-Reparaturpflaster informieren und auch erstmalig eine weitere Pflasterneuheit in Augenschein nehmen; um was genau es sich dabei handelt, wird erst auf der Messe bekannt gegeben.

Mit dem „Rema Tip Top Tyre Shop Connector“ hat das Unternehmen eine Serverbox entwickelt, die einfach in das bestehende lokale Netzwerk (LAN) der Werkstatt eingebunden werden kann. „Einmal installiert, empfängt der ‚Tyre Shop Connector’ zum Beispiel alle vom Diagnosegerät ‚Profiler TPM II’ aufgenommenen Messwerte per Bluetooth und transferiert diese sicher auf einen Cloud-Server. Von jedem beliebigen, internetfähigen Gerät aus können Werkstattmitarbeiter über den Internetbrowser auf die Daten zugreifen und detaillierte Berichte ausdrucken. Schwierigkeiten, die bisher teilweise bei der Installation der Treiber und Applikationen für die TPMS-Diagnose- und Programmiergeräte auf Werkstatt-PCs auftraten, gehören damit der Vergangenheit an. Zudem kann auch das Update der Diagnose- und Programmiergeräte über den ‚Tyre Shop Connector’ abgewickelt werden. Ein weiterer entscheidender Vorteil: der ‚Tyre Shop Connector’ kann in ein bestehendes ERP-System eingebunden werden und damit zur Optimierung der Unternehmensprozesse beitragen. Die innovative Serverbox ist in dieser Form bisher einmalig auf dem Markt und in Kürze bei Rema Tip Top.“

Ein weiteres Highlight für Rema Tip Top ist die Vorstellung des neuen ‚Profiler’-Diagnosegeräts, das sich durch einen erweiterten Funktionsumfang auszeichnet. „Neben allen TPMS-relevanten Funktionen, wie das Aktivieren und Programmieren der Sensoren sowie das Anlernen am Steuergerät, verfügt der neue ‚Profiler’ über eine komplette EOBD-Diagnose. Mit der speziell auf die Bedürfnisse des professionellen Reifendienstbetriebs zugeschnittenen Version lassen sich nun auch die Steuergeräte von Klimaanlage, Bremsen, Motor, Service, Batterie, Instrumente, Licht, Fahrwerk und Lenkung zuverlässig auslesen und Fehler anzeigen. Darüber hinaus können mit dem ‚Profiler’ Anpassungen in den Steuergeräten vorgenommen sowie Programmierungen oder Tests durchgeführt werden. Das benutzerfreundliche Gerät verfügt über einen sehr gut ablesbaren Farb-Touchscreen. Die Verbindung zur EOBD-Schnittstelle im Fahrzeug wird standardmäßig mit einem kabellosen Adapter hergestellt, damit der Benutzer freibeweglich ist und notwendige Tests auch außerhalb des Fahrzeugs bequem durchführen kann. Kurzum: Der neue ‚Profiler’ ist ein Allround-Talent für eine umfangreiche Diagnose bei Fahrzeugen.“ ab

 

Schlagwörter:

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *