Quartalsbericht: Delticom wächst deutlich über Preiswettbewerb

Mittwoch, 13. Mai 2015 | 0 Kommentare
 
Umsätze rauf, Erträge runter – Delticom wächst auch im ersten Quartal weiter deutlich, muss aber deutlich rückläufige Erträge hinnehmen, beeinflusst auch von den „volumenabhängigen Kosten“
Umsätze rauf, Erträge runter – Delticom wächst auch im ersten Quartal weiter deutlich, muss aber deutlich rückläufige Erträge hinnehmen, beeinflusst auch von den „volumenabhängigen Kosten“

Nachdem Delticom vor einer Woche anlässlich der Hauptversammlung in Hannover bereits einen ersten Einblick in die Zahlen des ersten Quartals gewährte, legte Europas größter Onlinereifenhändler heute seinen kompletten Drei-Monats-Bericht vor. Danach konnte Delticom – gestützt auf höhere Absätze – den Umsatz mit seinen derzeit über 160 Webshops um 18,1 Prozent auf jetzt 111,3 Millionen Euro steigern. Co-CEO Dr. Andreas Prüfer hatte auf der Hauptversammlung erläutert, woher dieses starke Wachstum trotz eines schwachen Marktumfeldes kommt: „Wir haben uns im Herbst 2014 dazu entschieden, wieder verstärkt in den preislichen Wettbewerb einzutreten. Das Ziel ist so simpel wie eindeutig: Die Nachfrager im Onlinereifengeschäft sollen bei uns kaufen und nicht bei den anderen. Dafür haben wir unsere Präsenz am Markt ausgeweitet, indem wir verschiedene Onlinereifenportale etabliert haben, auf denen wir unsere Produkte anbieten. […] Diese breite Aufstellung ist eine Maßnahme der Käufersegmentierung. Ob alt oder jung, ob männlich oder weiblich, ob Ferrari- oder Treckerfahrer, ob ‚digital native’ oder ‚digital immigrant’: Wir möchten, dass jeder bei uns kauft. Anders formuliert: Wir wollen es dem Onlinereifenkäufer so schwer wie möglich machen, nicht bei uns zu kaufen. […] Die ersten Erfolge dieser Strategie sehen wir in Quartal eins.“ Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich im Berichtszeitraum auf nur noch 0,8 Millionen Euro nach 2,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal. „Der Rückgang um 68 Prozent resultiert im Wesentlichen aus dem Anstieg der volumenabhängigen Kosten. Die EBITDA-Marge belief sich im Berichtszeitraum auf 0,7 Prozent“ nach 2,5 Prozent im Vorjahresquartal, schreibt Delticom im aktuellen Bericht. Der Onlinereifenhändler errechnet damit ein negatives Konzernergebnis in Höhe von 1,39 Millionen Euro; Vorjahr: Plus von 20.000 Euro. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *