Vaco-Reifenverband unter neuer Führung – Spuijbroek bleibt Bipaver-Generalsekretär

,

Der niederländische Reifenverband Vaco steht unter einer neuer Führung. Zum 1. April hat Tim van der Rijken die laufenden Geschäfte des Verbands als dessen Generalsekretär von Ruud Spuijbroek übernommen, der in dieser Funktion fast 20 Jahren tätig war. Der heute 63-jährige Spuijbroek bleibt der Branche allerdings sehr wohl erhalten, wolle er doch weiterhin den europäischen Runderneuerungsverband Bipaver als Generalsekretär führen, ein Posten, den er bereits seit zehn Jahren inne hat und mit dem er sich internationale Anerkennung erworben hat. „Die Mitgliedsverbände und der Vorstand haben mich gebeten, die Arbeit im Bipaver noch einige Zeit fortzusetzen“, so Spuijbroek gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG. Der Grund dafür ist das derzeit noch laufende ReTyre-Projekt, bei dem es darum geht, einen praktikablen Weg für kleine und mittelständische Runderneuerer zu finden, eine Typengenehmigung der Runderneuerten auch nach dem EU-Reifenlabel wirtschaftlich vertretbar zu bestehen. Ein Wechsel an der Spitze des Bipaver in einer entsprechend kritischen Phase wäre „äußerst unglücklich“, befindet auch Ruud Spuijbroek, dessen Auftrag es ist, das Projekt entsprechend zu Ende zu führen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.