Werkstatt-Portal autobutler.de nennt bereits mehr als 2.700 Partner-Outlets

Freitag, 8. Mai 2015 | 0 Kommentare
 
Das Werkstatt-Portal hat inzwischen an die 30 Mitarbeiter
Das Werkstatt-Portal hat inzwischen an die 30 Mitarbeiter

Waren es zu Beginn des Jahres 2014 noch 300 Werkstätten, die auf dem Online-Portal für Wartungs- und Reparaturaufträge ihre Serviceleistungen anboten, so hat autobutler.de bis heute deutschlandweit bereits über 2.700 Werkstätten für sich gewinnen können. Mit Ketten wie ATU, Euromaster oder der Hess-Gruppe (MOTOO, Easy Auto Service, Hess ASS) sicherte sich das Portal namhafte Vertragspartner und einen relevanten Anteil der Qualitätswerkstätten. Neuester Werkstattpartner ist seit Kurzem Vergölst.

„Uns ist bewusst, dass der Markt der Werkstatt-Portale noch in den Kinderschuhen steckt. Dies wird sich aber schnell ändern. Egal ob Versandhaus oder Lieferservice – viele andere  Wirtschaftszweige haben bewiesen, dass gerade im Service- und Commerce-Bereich die Online-Präsenz immer mehr an Bedeutung gewinnt. Alles begann mit kleinen ersten Schritten und umfasst heute ein milliardenschweres Geschäft. Diese Beispiele bekräftigen uns in unserem Glauben, den Markt der Dienstleistungen im Bereich von Auto- und Reparaturservices revolutionieren zu können. Täglich wächst die Anzahl unserer Kunden und damit unser Unternehmen“, so Almir Hajdarpasic, Geschäftsleiter autobutler.de.

Im März 2014 ist autobutler.de mit fünf Mitarbeitern gestartet. Heute kümmern sich knapp 30 Angestellte allein in Deutschland um Kundenservice, Vertrieb, die Vertragspartner sowie die technische Entwicklung des Online-Portals. Inzwischen erzielen die auf autobutler.de registrierten Werkstätten pro unterbreitetem Angebot signifikante Umsätze und haben das Internet als Ort der Neukundengewinnung für sich erkannt.

„Die Zahlen und Namen der bei uns registrierten Werkstätten sprechen für sich. Mit der Entwicklung in den letzten zwölf Monaten sind wir sehr zufrieden. Wir glauben an unser außergewöhnliches Produkt, und mit Hilfe unserer erfahrenen Investoren können wir vieles erreichen. Der Erfolg in den anderen Ländern gibt uns recht. Auf diesem Weg wollen wir weiter voranschreiten“, zieht Hajdarpasic ein positives Resümee und ergänzt: „Natürlich braucht es eine gewisse Zeit, eine Firma und Marke bekannt und erfolgreich zu machen, doch wir sind auf einem guten Weg.“

autobutler.de fungiert bei Reparatur- und Serviceleistungen als Mittler zwischen Kfz-Werkstätten und Autobesitzern. Kfz-Besitzer, die mit Service- und Reparaturanfragen auf der Suche nach der richtigen Werkstatt in ihrer Nähe sind, erhalten Unterstützung von autobutler.de sowie drei Angebote unabhängiger Werkstätten. So kann der Autobesitzer den für ihn und seine Anfrage passenden Anbieter mit wenigen Mausklicks finden und auswählen.

Besonderen Wert legt das 2010 in Dänemark gegründete Online-Portal auf Servicetransparenz und Qualitätsdienstleistung. Werkstätten, die sich in Deutschland registrieren lassen, werden in Kooperation mit der TÜV Nord regelmäßig stichprobenartig geprüft. Finanzielle Unterstützung erhält das Unternehmen von Start-up-erprobten Investoren wie Index Ventures (facebook, Skype, Dropbox), Creandum (Spotify) und Jesper Buch (Mitbegründer von Just-Eat). dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: EDV & Online, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *