Titan International will (juristisch) nach Delaware umziehen

Der Titan-International-Board will den Aktionären des Unternehmens auf der Hauptversammlung Anfang Juni die Verlegung des juristischen Firmensitzes und somit des Gerichtsstands in den US-Bundesstaat Delaware zur Abstimmung vorlegen. Zwei Drittel der Aktionäre müssen dem Beschlussvorschlag zustimmen. Wie es dazu heißt, könne der OTR-Reifen- und -Räderspezialist dort von unternehmens- und unternehmerfreundlicheren Rahmenbedingungen profitieren, als dies am derzeitigen Sitz des Unternehmens in Quincy (Illinois/USA) der Fall wäre, heißt es dazu in einer Börsenmitteilung. Es scheint allerdings nicht so, dass Titan International daraufhin auch seine Unternehmenszentrale ins 1.000 Meilen entfernte Delaware verlegt; auch die Cooper Tire & Rubber Co. hat etwa ihren Gerichtsstand in Delaware, betreibt aber ihr Hauptquartier in Findlay (Ohio). Aufgrund eines sehr liberalen Gesellschaftsrechts lockt der US-Bundesstaat mittlerweile etliche Aktiengesellschaften an; mehr als die Hälfte der Fortune-500-Aktiengesellschaften der USA sind mittlerweile in Delaware eingetragen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.