ADAC TruckService zieht positives Zwischenfazit der „Mobile Network App“

Dienstag, 5. Mai 2015 | 0 Kommentare
 
Der ADAC TruckService kann durch den Einsatz der neuen „Mobile Network App“ die Werkstätten deutlich schneller mit Pannenhilfe beauftragen
Der ADAC TruckService kann durch den Einsatz der neuen „Mobile Network App“ die Werkstätten deutlich schneller mit Pannenhilfe beauftragen

Der ADAC TruckService zieht eine positive Zwischenbilanz des seit Mitte April laufenden Pilotversuchs der neuen „Mobile Network App“. Er habe „unsere bereits hohen Erwartungen sogar übertroffen. Die Beauftragung der Pilotwerkstätten dauert durchschnittlich nicht mehr länger als fünf, anstatt wie bisher 20 Minuten“, zieht Werner Renz, Geschäftsführer des ADAC TruckService, ein erstes Fazit der onlinegestützten Abwicklung von Pannenfällen zwischen dem ADAC TruckService und dem Werkstattpartner. Nach der Pilotphase in Zusammenarbeit mit sechs großen ADAC-TruckService-Werkstattpartnern soll ab Juli bis zum Jahresende schrittweise das „Premiumnetzwerk“, also die 150 Werkstätten, die direkt unter der gelben Flagge des ADAC fahren, in das neue System eingebunden werden, heißt es dazu in einer Mitteilung.

Mit dem Test der „Mobile Network App“ ist nach der automatischen Werkstattsuche die zweite Phase der ADAC-TruckService-Prozessoffensive KIDZ (das Akronym steht für „kundenorientiert in die Zukunft“) angelaufen. Das Strukturprogramm beinhalte „die komplette Neugestaltung und Digitalisierung des Pannenhilfeprozesses sowie die Umstellung auf eine App-basierte Kommunikation mit Werkstätten und später auch Kunden. Ziel von KIDZ ist es, doppelt so schnell am Pannenort einzutreffen wie bisher“, heißt es dazu weiter. Für 2016 hat der ADAC TruckService als dritten und letzten KIDZ-Baustein eine zweite App namens „Mobile Assistance App“ zur Kommunikation mit den Kunden angekündigt. Wenn sie an den Start geht, lassen sich nicht nur Kunden- und Fahrzeugdaten, wie zum Beispiel Fahrzeugart/-typ, Hersteller, Kennzeichen oder Fahrgestellnummer hinterlegen, sondern auch Pannen via Smartphone-App melden.

Der ADAC TruckService stellt die Neugestaltung und Digitalisierung seines Pannenhilfeprozesses auch in den Mittelpunkt seiner Präsenz auf der heute in München beginnenden Messe „Transport Logistic“, der internationalen Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *