Bei Titan International brechen die Umsätze um 25 Prozent ein

Donnerstag, 30. April 2015 | 0 Kommentare
 

Bei Titan International brachen die Umsätze im ersten Quartal um 25,4 Prozent ein und lagen damit Ende März noch bei 402 Millionen Dollar (365 Millionen Euro). Von den 137 Millionen Dollar an Umsatzeinbußen gehe aber gut die Hälfte auf Wechselkursschwankungen zurück, etwa in Europa, Südamerika, Russland oder Australien. Dennoch betont CEO und Chairman Maurice Taylor, die Zahlen lägen unter den eigenen Plänen. Unterdessen konnte der US-amerikanische Landwirtschafts- und OTR-Reifen- und Räderhersteller aber seinen Betriebsgewinn immerhin auf geringem Niveau steigern, und zwar von 300.000 auf 800.000 Dollar (725.000 Euro). Damit lag die Umsatzrendite im ersten Quartal 2015 bei 0,2 Prozent gegenüber 0,05 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nettogewinn lag bei 700.000 Dollar (635.000 Euro). ab

Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *