Abgestimmtes Diagnoseportfolio von Continental für markengebundene Werkstätten

Das Continental-Portfolio von Diagnose- und Servicelösungen für den markengebundenen Aftermarket umfasst intuitiv zu bedienendes Diagnoseequipment und innovative Fehleranalyselösungen. Unterstützende „Augmented Reality“-Funktionen sollen es der Servicewerkstatt ermöglichen, die Diagnose und Reparatur schneller, effizienter und verlässlicher durchzuführen.

Mit dem modularen Softwaresystem kann sich der Automobilhersteller die gewünschte Diagnoselösung flexibel für seine Servicewerkstätten zusammenstellen. Für diese ergeben sich damit ganz neue Möglichkeiten, ihre Diagnoseabläufe in Bezug auf Präzision und Bedienung zu optimieren. Spezialwerkzeuge und die Aufbereitung von Nutzerinformationen, beispielsweise in Form einer App, runden das Angebot ab.

„Continental versteht als ein führender Automobilzulieferer, was die Automobilhersteller und ihre Werkstattpartner benötigen, deshalb nutzen wir unsere Kompetenzen und unser Wissen, um umfangreiche OE-Diagnoselösungen anzubieten. Mit dem neuen Diagnoseportfolio positionieren wir uns als starker Partner für die Servicebereiche der Automobilhersteller“, sagt Peter Wagner, Segmentleiter Independent Aftermarket im Unternehmen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.