Viermarkenstrategie bei Aluminiumrädern – Reifen Gundlach bietet Konzepte für alle Handelskanäle

Mittwoch, 22. April 2015 | 0 Kommentare
 
Schon allein aufgrund der Komplettradmontage besitzt Reifen Gundlach viel RDKS-Know-how
Schon allein aufgrund der Komplettradmontage besitzt Reifen Gundlach viel RDKS-Know-how

Seit 2003 ist Reifen Gundlach (Raubach) als Exklusivvermarkter für verschiedene Aluradmarken aktiv. Der Systemprovider bedient mit mittlerweile vier Marken alle Zielgruppen und sieht durch eine eigene Entwicklungsabteilung längst Herstellerstatus für Aluminiumräder erreicht.

Produktmanager Räder Johann Hildebrandt

Produktmanager Räder Johann Hildebrandt

„Technische Konstruktion und graphisches Design sowie die Abwicklung mit entsprechenden Prüfinstanzen und dem KBA liegen bei uns in bewährten Händen“, erklärt Produktmanager Johann Hildebrandt nicht ohne Stolz. Denn er kann sich auf sein siebenköpfiges Team verlassen. Natürlich stellt Reifen Gundlach – immer noch ein klassisches Handelshaus – auch die passenden Vermarktungsstrategien hinter die eigenen Marken. Und so ist jede Produktlinie mit einer individuellen „Marken-DNA“ ausgestattet, die die Attribute und Vorteile dem Verbraucher deutlich macht. Diese Charakterzüge der Marken, dargestellt auf attraktiven und funktionalen Webpräsenzen, sollen dem Handel helfen, sich vom Wettbewerb abzugrenzen und für jeden Verbraucherwunsch das technisch passende und optisch ansprechende Rad anbieten zu können. Dies sei mit dem Produktprogramm von Advanti Racing, Enkei, Oxxo und seit einiger Zeit auch MAK problemlos abzubilden, so sind sich die Experten bei Reifen Gundlach sicher.

Advanti Racing, bekanntlich seit 2008 mit der Formel 1 verbandelt, soll den motorsportaffinen Autofahrer ansprechen, der auf Style und Sportlichkeit steht. Die direkte Verbindung der Königsklasse des Rennsports wird dokumentiert in den entsprechenden Designs und Lackvarianten. Mit dem derzeit bekannten Programm startet man bei Reifen Gundlach in die Frühjahrssaison und Hildebrandt erklärt: „Unsere Zusammenarbeit mit den Produzenten wird uns künftig in die Lage versetzen, technisch noch raffiniertere Räder anzubieten, denn die Herstellungsverfahren werden momentan in Richtung Flowforming und spezielle Lackiertechniken erweitert. Bis dahin sind wir und unsere Kunden mit dem beliebten Programm weiterhin bestens aufgestellt und die Verwendung der Räder in der F1 lässt sich ideal in der Kommunikation einsetzen.“

Neue Farbvarianten für die „Vapor“: hier in „black“

Neue Farbvarianten für die „Vapor“: hier in „black“

Ähnlich sieht dies bei Enkei, als „Edelmarke“ bezeichnet, aus, wo man künftig auch an sehr individuelle Lackvarianten denkt und die technischen Weichen entsprechend gestellt hat. Bei Enkei – seit jeher eng mit den verschiedenen Facetten des Rennsports und des gehobenen Tunings verbunden – setzt man auf drei exklusive Designs für den deutschen Markt und will dem Verbraucher mit dem Sinn fürs Außergewöhnliche die wirkungsvolle Aufwertung seines Fahrzeugs bieten.

Mit der Marke Oxxo bedient Reifen Gundlach die breite Masse. Denn die unter dem Dach des Shareholders Pon etablierte und somit europaweit vermarktete Marke bietet Räder mit einer Vielzahl von Anwendungen für nahezu alle Kfz. Leicht machen dies auch die stets wachsende Anzahl an ECE-Anwendungen bei etlichen Designs. Somit stehen „Plug&Play“-Lösungen zur Verfügung, die auch über die nationalen Grenzen hinaus viele Vorteile sowohl für den Handel als auch für den Verbraucher bieten. Technisch einfache Lösungen bei modernen Designs in einem breiten Produktprogramm ist das Erfolgsrezept der Marke Oxxo. Für dieses  Frühjahr wurden die Designs Charon und Vapor um einige Farbvarianten ergänzt, mit dem Design Oberon IV bietet Reifen Gundlach ein komplett neues Oxxo-Rad in zeitgemäßem Silber an.

Das klassische 5-Speichen-Rad, hier in der Variante „Charon“

Das klassische 5-Speichen-Rad, hier in der Variante „Charon“

Jüngstes Produkt im Portfolio ist die italienische Marke MAK, deren Alleinvertriebsrechte ebenfalls seit 2012 bei Reifen Gundlach liegen. Mit der europäischen Qualitätsmarke deckt der Provider Nischen ab, wenn’s um große Lasten, spezielle sportliche Anwendungen und den 4×4-Bereich geht. Generell hat der Handel auf alle Designs der Marke über Reifen Gundlach Zugriff; dauernd lagern werden aber nur ausgesuchte Teile des Sortiments in den Gundlach’schen Hallen. Denn generell deckt man mit den bekannten und beliebten Marken ja schon fast alle Nachfragen ab. Mit MAK erweitert man also die Angebotstiefe und bietet dem Handel Lösungen, die nicht bei allen Herstellern von der Stange zu haben sind.

Neu zum Frühjahrsgeschäft: „Oberon IV“

Neu zum Frühjahrsgeschäft: „Oberon IV“

Deutlichen Einfluss habe beim Rädergeschäft auch die Erfahrung rund um das Thema TPMS, weiß Johann Hildebrandt: „Da wir für verschiedene Autohersteller beziehungsweise -importeure bereits seit Jahren eine Vielzahl von Sensortypen in täglich Tausenden Rädern verarbeiten müssen, kennen wir uns damit schon lange bestens aus.“ Die Folge: Alle Rädermarken bei Reifen Gundlach sind ausnahmslos „TPMS-Ready“, können also für die Montage in der Werkstatt schon mit passendem Sensor geliefert werden. Oder aber als fertig konfiguriertes Komplettrad in OE-Qualität, das lediglich angeschraubt wird und „aufzuwecken“ ist. Also technischer Support, der hilft, die Bühnen im Handel auch weiterhin auszulasten und aus dem komplexen technischen Thema TPMS eine Chance für den Reifenfachhandel zu machen. Für das wichtige Thema hat Reifen Gundlach ein eigenes Service-Center mit kostenloser Hotline eingerichtet und auf den entsprechenden Seiten im Webshop kann sich der Kunde auch online sein passendes Komplettrad bei der Bestellung konfigurieren. Also trotz des neuen EU-Gesetzes heißt es für Gundlach-Kunden in der Montage aufgrund der passenden Rädermarken und des Technologievorsprungs beim Serviceprovider weiterhin: Ankommen – Anschrauben – Abfahren. dv

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *