IRSG-Generalsekretär sieht Nachfragelücke bei Kautschuk

Dienstag, 14. April 2015 | 0 Kommentare
 

Auf der diesjährigen China Rubber Conference (7. bis 10. April) in Guangzhou (Guangdong-Provinz) erläuterte Dr. Stephen Evans, Generalsekretär der International Rubber Study Group (IRSG), dass auf dem globalen Kautschukmarkt derzeit ein Überangebote herrsche. Grund dafür sei ihm zufolge die zu geringe Nachfrage infolge mangelndem Wirtschaftswachstum nach der Finanzkrise. Laut Evans würden im laufendem Jahr weltweit 12,3 Millionen Tonnen Naturkautschuk und 16,8 Millionen Tonnen Synthesekautschuk verbraucht werden. Dies entspreche einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 3,1 resp. 0,9 Prozent. Bis zum Jahr 2020 erwarte er indes eine wachsende Nachfrage, die sich dann auf 15 Millionen Tonnen Naturkautschuk und 19,4 Millionen Tonnen Synthesekautschuk jährlich belaufen soll, was einem jährlichen Wachstum von 4,4 resp. 3,1 Prozent entspräche. ab

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *