MRF-Investment konkretisiert sich

Dienstag, 24. März 2015 | 0 Kommentare
 

Dass der indische Reifenhersteller MRF eine größere Summe in die Erweiterung seiner inländischen Produktionskapazitäten investieren will, ist schon länger bekannt. Jetzt ist das Vorhaben offenbar noch ein wenig konkreter geworden, denn die im Heimatland des Unternehmens erscheinende Zeitung The Hindu berichtet, es sei nun eine entsprechende Absichtserklärung mit Regierungsvertretern der Region Tamil Nadu geschlossen worden. Demnach will MRF innerhalb der kommenden sieben Jahre in seine beiden dortigen Produktionsstandorte in Arakonam und Perambalur insgesamt 45 Milliarden indische Rupien (nach derzeitigem Wechselkursverhältnis etwa 660 Millionen Euro) stecken und zugleich damit zwischen 3.000 und 3.500 neue Arbeitsplätze vor Ort schaffen. Das Investment wird wohl gerade wegen Letzterem auch von staatlicher Seite unterstützt: Wie das Blatt weiter schreibt, soll MRF unter anderem beispielsweise in Form von Steuervorteilen profitieren können, aber außerdem von Dingen wie der Garantie einer unterbrechungsfreien Energieversorgung der Werke. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *