Der „Weltwassertag“ passt zu den Michelin-Zielen

Seit dem Jahre 1992 begehen die Vereinten Nationen jeweils am 22. März einen „Weltwassertag“, den in diesem Jahr auch Michelin unterstützt hat. Im Rahmen von sechs vom französischen Konzern und Reifenhersteller bis zum Jahre 2020 formulierten Zielen steht die Erreichung des Industriestandards für verantwortliches Produzieren an zweiter Stelle, so soll in Michelin-Werken die Belastung der Umwelt um 40 Prozent gesenkt werden. Als Beispiel führt Michelin das Reifenwerk im indischen Chennai hinsichtlich Gebraucht- bzw. Abwasser an, das dort oberste Priorität habe. Nach einer Ultrafiltration kann das Wasser entweder von der lokalen Bevölkerung oder entsprechend seiner Reinheit zur Beregnung von Grünflächen genutzt werden. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.