Reifenpreise während der Saisonspitzen immer am niedrigsten?

Freitag, 20. März 2015 | 0 Kommentare
 
 
 
Das Sparwelt genannte Einkaufsratgeber- und Gutscheinportal hat von September bis November vergangenen Jahres die Preise für Winterreifen erhoben. Das hinter der Plattform unter www.sparwelt.de stehende Unternehmen Sparwelt GmbH analysierte die gesammelten Daten und kommt basierend darauf zu dem Schluss, dass die Reifenpreise während der Saisonspitzen generell am niedrigsten seien. Denn die Untersuchung der Preisentwicklung von Winterreifen im Herbst 2014 bei Onlinereifenhändlern hat demnach ergeben, dass „die Reifenpreise zurzeit der größten Nachfrage – Anfang Oktober – am niedrigsten waren“. Die Preise sollen bis zu 36 Prozent unter dem Niveau von Anfang September oder Mitte November gelegen haben, und Sparwelt geht angesichts dessen nun davon aus, dass dies rund um das Frühjahrsgeschäft wohl ähnlich sein werde. Kann das tatsächlich sein oder sanken die Winterreifenpreise zu Beginn der Umrüstsaison im vergangenen Jahr nicht vor allem deshalb, weil ein echter Winter nicht kommen wollte, daher vergleichsweise viel Ware in den Lägern des Handels lag bzw. noch liegt und deswegen gemäß dem Wirkprinzip von (viel) Angebot und (wenig) Nachfrage die Preise unter Druck gerieten? cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *