TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

Aus der Spur? Delticom muss 2014 Gewinneinbruch hinnehmen – Umsatz stabil

Die Delticom AG legt erste Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr vor: Während der Umsatz gemäß testierter IFRS-Konzernzahlen 2014 mit 501,7 Millionen Euro (Vorjahr: 505,5 Millionen Euro) erneut über der Schwelle von einer halben Milliarden Euro lag und nur um 0,8 Prozent fiel, musste Europas führender Internetreifenhändler mit Sitz in Hannover einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen. Eine entsprechende Entwicklung hatte sich bereits mit dem jüngsten Neunmonatsbericht angekündigt, kommt demnach nicht überraschend.

Wie Delticom dazu schreibt, lag der EBITDA am Ende des Jahres bei 15,3 Millionen Euro. Dies entspricht einem Rückgang von 31,1 Prozent (Vorjahr: 22,2 Millionen Euro). „Aufgrund des europaweit milden Wetters im Schlussquartal liegen Umsatz und EBITDA am unteren Ende der im November für das Gesamtjahr 2014 prognostizierten Spanne“, so das Unternehmen weiter. In ihrer Prognose ging Delticom von einem Jahresumsatz zwischen 500 und 520 Millionen Euro und einem Jahres-EBITDA zwischen 15 und 20 Millionen Euro aus. Das Konzernergebnis betrug 2,9 Millionen Euro oder 0,24 Euro je Aktie (unverwässert; 2013: 0,97 Euro). Der Vorstand der Delticom AG hat unterdessen am Freitag beschlossen, der Hauptversammlung – vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats – eine Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2014 in Höhe von 0,25 Euro je Aktie vorzuschlagen. Im Vorjahr hatte Europas führender Onlinereifenhändler 0,50 Euro Dividende gezahlt. Die Hauptversammlung wird am 5. Mai 2015 in Hannover stattfinden. Den vollständigen Geschäftsbericht 2014 wird Delticom am 19. März 2015 veröffentlichen. ab

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] mit 163 Shops – belegte mit dem jetzt erschienenen Geschäftsbericht 2014 noch einmal die bereits Anfang der Woche vorab veröffentlichten Kennzahlen. Danach fiel der Umsatz zwar nur leicht um 0,8 Prozent auf jetzt 501,7 Millionen Euro. Das EBITDA […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.