TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Rigdon macht ehemaligen Pirelli-Manager Ralf Schnelle zum Geschäftsführer

,

Ralf Schnelle wird neuer Geschäftsführer der Rigdon GmbH, ehemals Reifen-Ihle-Gruppe. Der 46-Jährige übernimmt mit Wirkung zum 16. März 2015 die Gesamtverantwortung für die Produktion und den Vertrieb der Produkte der Marke Ridgon. Daneben zeichnet Schnelle verantwortlich für das Großhandelsgeschäft des Günzburger Traditionsunternehmens. „Ralf Schnelle verfügt über langjährige Branchen- und Führungserfahrung im Bereich Werksrunderneuerung, Reifenhandel und Vertrieb. Er genießt das Vertrauen internationaler Konzerne ebenso wie das mittelständischer Unternehmen“, heißt es dazu in einer Mitteilung.

Schnelle begann seine berufliche Laufbahn im Vertrieb eines führenden japanischen Herstellers der Industrieautomatisierung. Seine Reifenkarriere begann für ihn im Jahr 2000 als Sales Manager bei der Bandag AG. Danach folgten Führungspositionen bei Reifen Helm in Hamburg sowie bei der Hesterberg GmbH & Co. KG, einem Hersteller von Fahrwerksystemen für Anhänger und Auflieger. Von 2013 bis Ende 2014 verantwortete Schnelle als Vertriebsleiter Truck Deutschland den Bereich Ersatzmarkt bei der Pirelli Deutschland GmbH.

„Wir freuen uns, mit Ralf Schnelle einen führungserfahrenen Branchenkenner für Rigdon gewonnen zu haben. Wir sind davon überzeugt, dass Herr Schnelle die Strategie ‚Rigdon 2020’ mit seinen Erfahrungen im Auf- und Ausbau von Distributionskanälen, in der Entwicklung von Vertriebsteams sowie im Key-Account-Management erfolgreich prägen wird“, kommentierte Christoph Fluhr, geschäftsführender Gesellschafter der Rigdon GmbH, die Ernennung des neuen Geschäftsführers. Seit der Übernahme der Reifen-Ihle-Gruppe im Dezember, die daraufhin in Rigdon GmbH umfirmierte, führt Fluhr die Geschäfte; er wird auch nach Schnelles Antritt bei Rigdon in der Geschäftsführung bleiben und sich insbesondere um das Strategieprojekt „Rigdon 2020“ sowie um die anstehenden Transformationsprojekte kümmern. ab

 

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.