Marangoni-Industriereifentochter in Frankreich nimmt neues Lager in Betrieb

Marangoni Industrie Manutention (M.I.M.) – eine der französischen Firmen der Marangoni-Gruppe – hat jüngst in Louvres bei Paris ihr neues Logistik- und Verteilungszentrum eingeweiht. Mit diesem Schritt hat Marangoni sein Interesse an Frankreich bestätigt und seine Präsenz in einem Gebiet gestärkt, wo dank der Tochtergesellschaft eine Marktführerschaft im Bereich Verkauf und Service von Industriereifen erobert werden konnte, wie es dazu in einer Mitteilung heißt. Marangoni Industrie Manutention bietet sämtliche Produkte und Dienstleistungen an, die für dieses Marktsegment von Bedeutung sind: von SE-Reifen und Bandagen über Luftreifen bis hin zur Füllung letzterer mit PU-Schaum.

„Die wahre Stärke von M.I.M. liegt darin, dass ein flächendeckender Service im ganzen Land sichergestellt wird und dies nicht nur aufgrund der beiden Zentren in Louvres und Vaulx en Velin bei Lion, sondern auch einer Flotte von mit mobilen Pressen ausgestatteten Klein-Lkws, mit denen der Kunde überall erreichbar ist und die Montagen vor Ort durchgeführt werden können. Mit den beiden Lagern in strategisch wichtigen Regionen ist es möglich, das Vertriebsnetz bestens zu organisieren und schnell sowie vollumfänglich auf Kundenanfragen zu reagieren“, heißt es dazu weiter.

Bruno Krausch, M.I.M.-Vertriebschef, meint: „Wir sind ein Unternehmen, das auf Kundenwünsche schnell und konkret zu antworten weiß, da wir über eine gut organisierte, effiziente Struktur verfügen, die es uns gestattet, in jeder Hinsicht wettbewerbsfähig zu sein.“

Die neue Niederlassung in Louvres soll mit ihrem 2.500 m² großen Lager zum Ausdruck bringen, dass das Unternehmen für die Entwicklungen eines sich rasch wandelnden Marktes gewappnet ist. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.