Vorläufige Bosch-Kennzahlen: Deutliches Plus vor allem dank Kfz-Technik

Dienstag, 3. Februar 2015 | 0 Kommentare
 
Mit einem rund 68-prozentigen Anteil am Gesamtumsatz ist der Unternehmensbereich Mobility Solutions – ehemals Kraftfahrzeugtechnik – der wichtigste der Bosch-Gruppe: Zumal auch seine Verkaufserlöse 2014 mit plus neun Prozent doppelt so schnell gewachsen sein sollen wie der Kfz-Markt insgesamt
Mit einem rund 68-prozentigen Anteil am Gesamtumsatz ist der Unternehmensbereich Mobility Solutions – ehemals Kraftfahrzeugtechnik – der wichtigste der Bosch-Gruppe: Zumal auch seine Verkaufserlöse 2014 mit plus neun Prozent doppelt so schnell gewachsen sein sollen wie der Kfz-Markt insgesamt
Im vergangenen Jahr konnte die Bosch-Gruppe nach jetzt vorgelegten vorläufigen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr ihren Umsatz gegenüber 2013 um 6,2 Prozent auf 48,9 Milliarden Euro steigern. Da negative Wechselkurseffekte in Höhe von fast einer halben Milliarde Euro den Umsatzausweis belasten, wird das wechselkursbereinigte Umsatzwachstum mit sogar 7,2 Prozent beziffert. Aber auch im Hinblick auf den Ertrag wird ein Plus berichtet: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt aus derzeitiger Sicht mit fast drei Milliarden Euro bei rund 6,1 Prozent vom Umsatz. Dies entspricht einer Steigerung um etwa einen Prozentpunkt gegenüber der um Einmal- und Sondereffekte bereinigten EBIT-Marge 2013. Dabei soll insbesondere der Unternehmensbereich Mobility Solutions – ehemals Kraftfahrzeugtechnik – 2014 mit einer deutlichen (neunprozentigen) Umsatzsteigerung geglänzt haben: Dank des umfangreichen Bosch-Portfolios an Komponenten, Systemen und Dienstleistungen sei er doppelt so schnell gewachsen wie der Kfz-Markt, heißt es. Als wesentliche Treiber werden dabei die Geschäfte mit Systemen für Kraftstoffeinspritzung sowie Anzeigeinstrumente/Infotainmentsysteme bezeichnet. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *