Auch bei Hertha BSC ist Kumho Tyre jetzt Reifenpartner

,

Nach seinem Wiedereinstieg als Sponsor beim Hamburger Sportverein (HSV) weitet Kumho Tyre sein Engagement rund um die Fußballbundesliga noch weiter aus. Denn ab sofort ist man auch Reifenpartner beim Hauptstadtklub Hertha BSC. Als Partner erhält der koranische Reifenhersteller neben einer Präsenz auf TV-relevanten LED-Banden im Olympiastadion weitere Werbemöglichkeiten auf einer Spielfeldvideobande sowie im Stadion-TV. Zudem wird Kumho Tyre zukünftig auf der Hertha-Homepage sowie im Stadion- sowie Saisonmagazin präsent sein. Hospitality-Kontingente im VIP-Bereich des Olympiastadions runden das Partnerpaket ab, das zunächst bis zum Ende der Saison 2016/2017 läuft. „Nachdem wir kürzlich mit dem FC Schalke 04 und dem Hamburger SV bereits langfristige Partnerschaften geschlossen haben, freuen wir uns nun mit Hertha BSC einen weiteren erfolgreichen Traditionsverein gefunden zu haben, mit dem wir in den nächsten Jahren kooperieren werden. Wir hoffen, unsere Markenbekanntheit mithilfe dieser Partnerschaft bundesweit, aber insbesondere in der für uns wichtigen Hauptstadt Berlin, deutlich zu steigern“, erklärt Yong-Sung Kim, Managing Director der Kumho Tire Europe GmbH, die Beweggründe für die Verbindung.

„Wir freuen uns, dass wir mit Kumho Tyre eine international bekannte Marke für Hertha BSC gewinnen konnten. Darüber hinaus zeigt uns diese Partnerschaft, welchen Stellenwert Hertha BSC in Asien besitzt und auch dort als wirksame Marketingplattform wahrgenommen wird“, sagt Ingo Schiller, Geschäftsführer Finanzen bei Hertha BSC. „Die Zusammenarbeit mit Kumho Tyre beweist einmal mehr die internationale Strahlkraft der Marke Hertha BSC. Mit der Partnerschaft beim Hauptstadtklub sichert sich Kumho Tyre ein attraktives Leistungspaket, das das Unternehmen sicherlich beim Erreichen seiner Kommunikationsziele voranbringen wird“, ergänzt Ron Wiegand, Sportfive-Teamleiter bei Hertha BSC. Die blau-weiße „Hertha“ – ein Dampfer auf dem Wannsee – war es, der bei der Vereinsgründung am 25. Juli 1892 als Namensgeber Pate stand. Aus der ursprünglichen BFC Hertha 92 wurde 1923 nach der Fusion mit dem Berliner Sportclub Hertha BSC. In der Folge erreichte der Verein sechsmal das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft und sicherte sich 1930 sowie 1931 zweimal den Titel. Mit der Gründung der Bundesliga 1963 erlebte Hertha BSC von der Rückversetzung in die Regionalliga (1965-1968) bis zum Vizemeistertitel in der ersten Liga (1974/1975) und der Teilnahme an der Champions League (1999/2000) Höhen und Tiefen des Fußballs. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.