TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Apollo läuft sich warm für die Rückrunde der Fußballbundesliga

Apollo Tyres aus Indien gehört zu den mittlerweile recht zahlreichen Reifenherstellern, die auf Fußballsponsoring als Marketinginstrument setzen. Rund um die Bundesliga in Deutschland engagiert sich Apollo Vredestein bei mittlerweile gleich vier Klubs: Nachdem man schon seit Beginn der seit Spätsommer vergangenen Jahres laufenden Saison als offizieller Reifenpartner des VfL Wolfsburg sowie als sogenannter Goldpartner des SC Paderborn 07 fungiert, unterstützt das Unternehmen mit Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FC Köln noch zwei weitere Mannschaften der ersten Liga. „Kein anderer Sport erfordert so viel individuelle Performance und gleichzeitig ein perfektes Zusammenspiel im Team. Das lässt sich durchaus mit dem vergleichen, was Kunden von unseren Reifen erwarten“, schlägt Marco Paracciani, Chief Marketing Officer von Apollo Tyres, die Brücke vom Fußballsport hin zu den schwarzen Rundlingen aus Gummi. Klar, dass man bei dem indisch-niederländischen Reifenhersteller angesichts dessen der heute beginnenden Rückrunde entsprechend entgegenfiebert.

„Es ist natürlich toll, dass wir mit Leverkusen und Wolfsburg gleich zwei Mannschaften haben, die an der Tabellenspitze mitmischen und gute Chancen auf Tickets für die europäischen Wettbewerbe haben“, ergänzt er. „Und auch Paderborn und Köln haben in der Hinrunde respektable Leistungen gezeigt und sich mit ihren Mittelfeldplätzen eine gute Ausgangslage für die Rückrunde geschaffen. Jetzt heißt es im wahrsten Sinne des Wortes: Am Ball bleiben“, so Paracciani, der eigentlich vier Daumen haben müsste, damit er einen für jede der vier Bundesligamannschaften drücken kann. Streng genommen müssten es sogar noch ein paar mehr sein, ist das Signet des Reifenherstellers doch rund um die Spiele des Fußballklubs Manchester United in der englischen Premiere League ebenso zu sehen wie bei anderen Vereinen in der niederländischen Eredivisie, der italienischen Serie A, der spanischen PrimeraDivisión oder der polnischen Ekstraklasa. Die Aktivitäten von Apollo beschränken sich übrigens nicht nur auf den Männerfußball: Auch die erste Damenmannschaft des VfL Wolfsburg – amtierender Deutscher Meister und zweifacher Champions-League-Sieger – wird als offizieller Reifenpartner unterstützt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.