Bridgestone Americas legt Grundstein für neue US-Firmenzentrale

Bridgestone Americas hat jetzt den Grundstein für die neue US-Firmenzentrale in Nashville (Tennessee/USA) gelegt. In dem 30-stöckigen Gebäude sollen ab Mitte 2017 1.700 Menschen auf über 46.000 m² Fläche arbeiten, 1.100 aus der derzeitigen, nur zehn Kilometer entfernt gelegenen Zentrale sowie 600 weitere aus anderen Bridgestone-Einrichtungen in Nordamerika. Insgesamt will der japanische Reifenkonzern für seine neue Firmenzentrale über 200 Millionen US-Dollar investieren. „Heute ist eine historischer Tag für unser Unternehmen, für Nashville und für Tennessee“, betonte Gary A. Garfield, CEO und President von Bridgestone Americas, anlässlich der Grundsteinlegung. Der alte Standort war Bridgestone im Laufe der letzten Jahre zu klein geworden; dort läuft der Mietvertrag Ende 2017 aus. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.