2014 Zulassungssteigerungen in nahezu allen Fahrzeugsegmenten

Donnerstag, 8. Januar 2015 | 0 Kommentare
 
(Quelle: KBA)
(Quelle: KBA)

Das vergangene Jahr hat mit ziemlich genau zwischen 3,5 und 3,6 Millionen neu zugelassenen Kraftfahrzeugen die entsprechende 2013er-Bilanz laut dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) um 3,1 Prozent übertroffen, wobei im Dezember 2014 ein überdurchschnittliches Wachstum von 5,4 Prozent auf gut 265.700 Einheiten registriert wurde. Größten Anteil daran hatten wie üblich die Pkw-Neuzulassungen, kamen im zurückliegenden Monat doch allein 229.700 Pkw neu auf bundesdeutsche Straßen. Dies entspricht einem Plus von sogar 6,7 Prozent im Vergleich zum Dezember 2013. Bezogen aufs Gesamtjahr fällt der Zuwachs mit 2,9 Prozent auf leicht über drei Millionen neue Autos allerdings nicht ganz so groß aus, wobei das KBA zugleich einen Rückgang des Anteils der privaten Neuzulassungen von 37,9 Prozent (2013) auf 36,2 Prozent (2014) beobachtet hat. „Auf dem Nutzfahrzeugmarkt lagen ausschließlich die Kraftomnibusse (minus drei Prozent) unter dem Vorjahresniveau. Die Lastkraftwagen (plus 4,1 Prozent) und die Zugmaschinen (plus 3,3 Prozent) schlossen das Jahr mit einem Plus ab“, teilt die Behörde darüber hinaus weiter mit. Absolut kommt dies gut 264.600 von Januar bis Dezember neu zugelassenen Lkw gleich bzw. über 5.600 neuen Bussen sowie mehr als 80.200 Zugmaschinen. Für Sattelzugmaschinen weist die KBA-Statistik mit leicht mehr als 34.400 neuen Fahrzeugen im vergangenen Jahr übrigens das mit 14,2 Prozent größte Wachstum aller Segmente aus, während sich Krafträder mit einem aus Gesamtjahressicht 7,4-prozentigen Plus auf gut 148.800 Einheiten dahinter den zweiten Platz in Sachen Zuwachsrate sichern konnten. Jedenfalls dann, wenn man die Kfz-Anhänger außer Acht lässt, die 2014 neu auf deutsche Straßen kamen: Denn das waren mit in Summe rund 271.300 Einheiten immerhin 9,5 Prozent mehr als 2013. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *