Beitrag Fullsize Banner NRZ

Lamborghini Aventador LP 700-4 Pirelli Edition

Vom 700 PS starken und 350 km/h schnellen Lamborghini Aventador LP 700-4 erscheint im Frühsommer 2015 eine „Pirelli Edition“ auf den Markt, die sich durch eine noch heißere Optik und eine exklusive, extra für dieses Modell entwickelte Ausstattung richtig in Szene setzen soll. Lamborghini will damit die bereits seit 1963 anhaltende Partnerschaft mit dem Reifenhersteller Pirelli würdigen, die zum Erfolg der seit 1998 zur Audi AG und damit zum Volkswagen-Konzern gehörenden italienischen Supersportwagenmarke beigetragen hat.

Es war 1963, als Ferruccio Lamborghini Kontakt zu Pirelli aufnahm, um das erste Fahrzeugmodell seines neu gegründeten Unternehmens zu bereifen. Es handelte sich um den Lamborghini 350 GTV, der als Prototyp auf dem Turiner Autosalon vorgestellt wurde. Sowohl an diesem Modell als auch an der im darauffolgenden Jahr auf dem Genfer Autosalon präsentierten Serienversion Lamborghini 350 GT waren Pirelli-Reifen des Typs Cinturato HS montiert.

Diesen Reifentyp entwickelte Pirelli in jenen Jahren speziell für die Nutzung von Sportwagen, die damals bereits Geschwindigkeiten von über 240 km/h erreichten. Das Kürzel HS (High Speed) stand dabei für die Fähigkeit der Reifen, den Belastungen der in den 1960er-Jahren erstmals aufkommenden Supersportwagen bei hohen Geschwindigkeiten standzuhalten.

Der jetzt angekündigte Lamborghini Aventador LP 700-4 Pirelli Edition soll als Coupé und Roadster erhältlich sein. Ein Gestaltungsmerkmal der Karosserie stellt eine feine rote Linie dar, die am Dach und auf der Motorhaube, auf den Rückspiegeln und den Außenprofilen der Lufteinlässe verläuft und als unverwechselbares Stilelement auf die Marke Pirelli verweist. Das Pirelli-Logo, ebenfalls in Rot, ist am Anfang der Linien auf dem Dach und auf den Reifen sichtbar.

Die serienmäßige Ausstattung sieht eine transparente Motorhaube, eine Carbon-Auskleidung des Motorraums, glänzend schwarze „Dione“-Felgen in 20 und 21 Zoll mit „PZero“-Reifen samt Pirelli-Logo und rote Bremssättel vor. Nur bei der Außenlackierung in „Rosso Mars“ (Rot) hielten die Macher die Bremssättel in Gelb.

Die rote Linie der Karosserie greift Lamborghini im Innenraum ebenfalls auf: Sie verläuft am Dachhimmel und auf den Sitzen. Letztere sind zudem mit den rot gestickten Logos von Lamborghini und Pirelli verziert. Als Zeichen für die Exklusivität besitzt der Innenraum jedes Fahrzeugs eine Plakette mit der Aufschrift „Pirelli Serie Speciale“.

Auch heute arbeiten der Kleinserienhersteller Lamborghini und sein Zulieferer Pirelli noch immer Hand in Hand bei der Verbesserung von Technologie und Sicherheit, so ist der Aventador LP 700-4 mit einer speziellen Version der PZero-Reifen ausgestattet. Für den Supersportwagen Veneno, der in einer Kleinserie anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums von Lamborghini entwickelt und produziert wurde, entwickelte Pirelli neue Sonderreifen. Auch das jüngste Modell aus dem Hause Lamborghini, der Huracán, besitzt spezielle PZero-Reifen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.