Michelin steigt jetzt auch in spanischen Reifengroßhandel ein

Freitag, 19. Dezember 2014 | 0 Kommentare
 
Die spanische Werkstattkette Rodi Motor Services hat jetzt gemeinsam mit Michelin-Tochter Euromaster ein Reifengroßhandelsunternehmen in Spanien gegründet: Nex Tyres
Die spanische Werkstattkette Rodi Motor Services hat jetzt gemeinsam mit Michelin-Tochter Euromaster ein Reifengroßhandelsunternehmen in Spanien gegründet: Nex Tyres

Michelin steigt nun auch in Spanien umfassend ins Großhandelsgeschäft ein. Nachdem der französische Hersteller im Herbst Ihle Baden-Baden in Deutschland übernommen hatte, gründet das Unternehmen in Spanien nun gemeinsam mit Partner Rodi Metro Services das Großhandelsunternehmen „Nex Tyres“. Rodi Motor Services mit Sitz in Lleida (westlich von Barcelona) betreibt in Spanien ein Netzwerk aus mehr als 150 Kfz-Werkstätten. Offiziell tritt indes nicht Michelin als Partner auf, sondern die Handelstochter Euromaster Automoción y Servicios. Die Geschäfte, die ab dem neuen Jahr anlaufen sollen, werden von Luis Miguel Muñoz geführt. Muñoz war bis April 2014 noch Geschäftsführer des führenden spanischen Reifengroßhändlers Tiresur mit Sitz in Granada. Nex Tyres ist als Joint Venture angelegt, an dem beide Unternehmen – Michelin-Tochter Euromaster und Rodi Motor Services – jeweils 50 Prozent der Anteile halten, heißt es dazu in lokalen Medien, die bereits „einen neuen Giganten“ im spanischen Reifengroßhandel ausmachen wollen. Nex Tyres will mit Consumer- wie auch mit Commercial-Reifen handeln. Aktuell stelle man Personal ein; eine B2B-Plattform ist ebenfalls in Planung. arno.borchers@reifenpresse.de

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *