Jürgen Titz löst seinen Bruder Frank Titz in GDTG-Geschäftsführung ab

Jürgen Titz (42) wird ab Januar 2015 neuer Geschäftsbereichsleiter für das Consumer-Ersatzgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In dieser Funktion wird er gleichzeitig Mitglied der Geschäftsführung von Goodyear Dunlop Tires Germany, der George Rietbergen vorsitzt. Jürgen Titz löst damit seinen Bruder Frank Titz auf dieser Position ab. Der 51-Jährige wird künftig als General Manager die Goodyear-Organisation in Russland leiten, heißt es dazu in einer Mitteilung. In seiner neuen Funktion obliegt Jürgen Titz die Koordination sämtlicher Vertriebsaktivitäten im Ersatzgeschäft für Consumer-Reifen auf dem DACH-Markt.

Jürgen Titz ist bereits seit fast 17 Jahren für Goodyear tätig. Nach seinem Eintritt in die deutsche Vertriebsorganisation als Management-Trainee hatte er zunächst verschiedene Vertriebspositionen in Deutschland inne. So war er unter anderem für das Flottengeschäft tätig und übernahm in der Folge zunehmend Führungsaufgaben im Handelsbereich. In 2009 übernahm er die Position des Director Retail in Großbritannien. Anschließend wurde er zum Leiter des Geschäftsbereichs Consumer-Reifen mit Verantwortung für Großbritannien und Irland ernannt. Seit 2013 verantwortete er das Erstausrüstungsgeschäft im Consumer-Segment in der Region EMEA. „Ich freue mich“, so George Rietbergen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Goodyear Dunlop in Deutschland, Österreich und der Schweiz, „Jürgen Titz wieder in unserer DACH-Organisation begrüßen zu können. Als Teil meines Führungsteams wird er mit seiner ausgewiesenen Expertise den weiteren Ausbau des Consumer-Ersatzgeschäfts in DACH erfolgreich gestalten.“

Jürgen Titz’ älterer Bruder Frank Titz wiederum „übernimmt nach insgesamt 17-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit in der DACH-Organisation von Goodyear Dunlop nunmehr eine neue, verantwortungsvolle Aufgabe innerhalb des Konzerns“, heißt es dazu vonseiten der Goodyear Dunlop Tires Germany. Als General Manager für Russland obliege ihm ab 2015 die Weiterentwicklung des russischen Marktes. Frank Titz trat im Jahr 1997 in die Goodyear-Organisation ein. Nach Tätigkeiten als Vertriebs- und Marketingmanager für Nutzfahrzeug- bzw. Pkw-Reifen der Konzernmarke Goodyear wurde er 2006 zum General Manager der damaligen Goodyear Reifen GmbH ernannt. Im Zuge der Etablierung einer markenübergreifenden Vertriebsorganisation im Pkw-Segment übernahm er im Jahr 2009 als Vertriebsdirektor der deutschen Organisation die Gesamtverantwortung für den Vertrieb von Consumer-Reifen für den Ersatzmarkt. Seit 2011 war er als Leiter des Geschäftsbereichs Ersatzgeschäft Consumer-Reifen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) tätig.

„Frank Titz hat in den vergangenen Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung unseres Unternehmens geleistet“, so George Rietbergen. „Wir danken Frank Titz für seine Leistungen, beglückwünschen ihn zu seiner neuen Aufgabe und wünschen ihm für seine weitere Zukunft alles erdenklich Gute“, so Rietbergen weiter. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.