Wolf-Henning Scheider wechselt als Geschäftsführer von Bosch zu Mahle

Der Aufsichtsrat der Mahle GmbH hat mit Wirkung zum 1. Juli kommenden Jahres Wolf-Henning Scheider (52) zum neuen Vorsitzenden der Konzerngeschäftsführung bestellt. Er wird allerdings schon zum 1. April zu seinem neuen Arbeitgeber wechseln. Scheider ist seit 1987 bei dem Automobilzulieferer Bosch tätig, wobei er im Laufe seiner Karriere dort zunehmend größere Verantwortungsbereiche übernommen hat, um 2010 schließlich zum Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH bestellt zu werden und seit 2013 als Sprecher des Bosch-Unternehmensbereichs Kraftfahrzeugtechnik zu fungieren. Mit seinem Wechsel von Bosch zu Mahle und der Übernahme der Konzerngeschäftsführung wird Prof. Dr. Heinz K. Junker – seit 1996 in dieser Position – in den Aufsichtsrat der Mahle GmbH und in das stimmberechtigte Gesellschaftergremium Mabeg rücken sowie gleichzeitig damit in beiden Gremien den seit 1993 tätigen Vorsitzenden Dr. Klaus P. Bleyer ablösen. Doch auch bei Bosch hat das Ganze natürlich Folgen im Hinblick auf die Geschäftsführung.

Zum 1. April wird die Geschäftsführung Robert Bosch GmbH neu aufgestellt mit (v.l.n.r.) Dr. Rolf Bulander, Dr. Markus Heyn und Dr. Dirk Hoheisel

Zum 1. April wird die Geschäftsführung Robert Bosch GmbH neu aufgestellt mit (v.l.n.r.) Dr. Rolf Bulander, Dr. Markus Heyn und Dr. Dirk Hoheisel

 

Vom 1. April 2015 an übernimmt Dr. Rolf Bulander die Verantwortung für den Unternehmensbereich Mobility Solutions, und operativ verantwortet er unverändert die Geschäftsbereiche Diesel Systems, Gasoline Systems, Starter Motors and Generators sowie die Zentralfunktion Qualität. Zusätzlich verantwortet der 56-Jährige künftig den Bereich Electrical Drives. Der promovierte Maschinenbauer ist bereits seit 26 Jahren im Unternehmen und wurde 2013 in die Geschäftsführung berufen. Davor war Bulander Vorsitzender des Bereichsvorstands des Geschäftsbereichs Gasoline Systems. Zum gleichen Zeitpunkt wird Dr. Markus Heyn (50) neuer Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, wobei der Verkauf von Kraftfahrzeugerstausrüstung sowie Marketing und Verkauf zukünftig in die Zuständigkeit des promovierten Maschinenbauers fallen, der seit 1999 in Bosch-Diensten steht und zuletzt Vorsitzender des Bereichsvorstands des Geschäftsbereichs Diesel war. Zudem ist er für den Geschäftsbereich Automotive Aftermarket sowie die Tochtergesellschaften ETAS GmbH und Bosch Engineering GmbH verantwortlich.

Außerdem wird im Zuge der Neuordnung Dr. Dirk Hoheisel (56) neben seinen bisherigen Zuständigkeiten für die Geschäftsbereiche Chassis Systems Control, Car Multimedia, Automotive Electronics zusätzlich den neuen Bereich Automotive Steering übernehmen. Dies ist jedoch von der noch ausstehenden Entscheidung der Kartellbehörden in Bezug auf die vollständige Übernahme der ZF Lenksysteme GmbH abhängig. Des Weiteren verantwortet der promovierte Elektrotechniker Hoheisel – seit 2012 Mitglied der Bosch-Geschäftsführung und vorher Mitglied der Bereichsvorstände in Sachen Car Multimedia und Chassis Systems Control – weiterhin die Systemintegration Kraftfahrzeugtechnik zuständig. Bosch und Mahle haben seit Jahren eine enge geschäftliche Beziehung und betreiben seit 2008 das Gemeinschaftsunternehmen Bosch Mahle Turbosystems zur Entwicklung und Produktion von Abgasturboladern. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.