Reiff-Gruppe zieht mit ihrem Bandag-Werk am Standort um

Mittwoch, 17. Dezember 2014 | 0 Kommentare
 
Bereits vor über 40 Jahren begann die Zusammenarbeit zwischen Bandag und der Reiff-Gruppe, deren Produkte im Markt unter dem Markennamen „Condor“ bekannt sind
Bereits vor über 40 Jahren begann die Zusammenarbeit zwischen Bandag und der Reiff-Gruppe, deren Produkte im Markt unter dem Markennamen „Condor“ bekannt sind

Nach einem halben Jahr Bauzeit hat die Reiff-Gruppe mit ihrem Bandag-Runderneuerungswerk am Standort in Reutlingen-Betzingen eine neue, moderne und gut isolierte Produktionshalle bezogen. Direkt neben dem alten Werk zeige sich Besuchern jetzt, „wie ein Runderneuerungswerk des 21. Jahrhunderts aussieht“, heißt es dazu in einer Mitteilung: „Ein hochmoderner Maschinenpark, perfekt aufeinander abgestimmte Prozesse und eine kompromisslose Qualitätssicherung erlauben die Produktion von erstklassigen runderneuerten Nutzfahrzeugreifen.“ Durch den Umzug in die Nachbarhalle der bisherigen Produktion – zuvor als Lager genutzt – habe man einige Optimierungsmaßnahmen vollziehen können, heißt es dazu weiter; eine Kapazitätsausweitung habe indes nicht stattgefunden. Mit 20 Mitarbeitern produziert das Runderneuerungswerk Nutzfahrzeugreifen für Lkw und Busse im Bandag-Verfahren. In Spitzenzeiten können bis zu 200 Reifen täglich das Werk verlassen. Reiff – größter Bandag-Runderneuerungspartner in Deutschland – produziert eigenen Angaben zufolge jährlich bis zu 40.000 runderneuerte Lkw-Reifen im Bandag-Werk in Reutlingen-Betzingen. Die jetzt leerstehende Halle will Reiff in Zukunft als Lager nutzen.

Mit dem Umzug der Runderneuerung konnte die Reiff-Gruppe einige Optimierungsmaßnahmen vollziehen; man könne in dem Bandag-Werk jetzt sehen, „wie ein Runderneuerungswerk des 21. Jahrhunderts aussieht“

Mit dem Umzug der Runderneuerung konnte die Reiff-Gruppe einige Optimierungsmaßnahmen vollziehen; man könne in dem Bandag-Werk jetzt sehen, „wie ein Runderneuerungswerk des 21. Jahrhunderts aussieht“

„Mit unserem neuen Runderneuerungswerk haben wir uns optimal für die nächsten Jahrzehnte aufgestellt. Unsere aktuelle Produktion übertrifft sämtliche Standards und ist eine der modernsten in ganz Europa. Vor allem für Nutzfahrzeugreifen gilt: gute runderneuerte Reifen stehen Neureifen qualitativ in nichts nach. Gleichzeitig erhöhen sie die Wirtschaftlichkeit von Fuhrparks signifikant und sind Ressourcen schonend“, erklärt Alec Reiff, Geschäftsführer von Reiff Reifen und Autotechnik die Investition in das Runderneuerungswerk. „Unsere hochwertigen runderneuerten Bandag-Reifen sind für uns ganz klar die Reifen der Zukunft.“

Für Interessierte und Kunden öffnet das neuen Reiff-Bandag-Runderneuerungswerk übrigens auch gerne die Türen und organisiert Führungen und Besichtigungen. Auf www.reiff-nfz.de befinden sich alle weiteren Informationen dazu. arno.borchers@reifenpresse.de

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *